Berlin - Bayer 04 Leverkusen bleibt an den europäischen Plätzen dran, Hertha BSC rückt dagegen weiter in den Abstiegskampf. Jos Luhukay wirft den Blick voraus! Die Stimmen zum Spiel.

Jos Luhukay (Trainer Hertha BSC Berlin): "Ich glaube, die Mannschaft hat heute 90 Minuten gezeigt, dass sie hinter dem Trainer steht. Ich hatte daran nie Zweifel. Wir werden die Niederlage jetzt verarbeiten und uns dann zwei Tage ganz intensiv auf Mainz vorbereiten. Ich rechne damit, die Mannschaft in den nächsten zwei Tagen so gut wie möglich auf das Spiel gegen Mainz vorzubereiten."

Roger Schmidt (Trainer Bayer 04 Leverkusen): "Ich bin froh, dass wir diese schwierige Auswärtpartie gewonnen haben. Nach dem 1:0 hätten wir gut erhöhen können. Dann wurde Hertha noch mal stärker. Am Ende war es für uns aber ein verdienter Sieg."

"Die Alarmglocken schrillen"

Michael Preetz (Manager Hertha BSC Berlin): "Die Alarmglocken schrillen hier schon die ganze Zeit. Mir müssen das erstmal alles verdauen - und dann reden wir miteinander und nicht übereinander. Wir sind aber nicht naiv und können die Tabelle lesen."

Stefan Kießling (Bayer 04 Leverkusen): "Der Dreier war heute total wichtig. Wenn wir hier nur einen Punkt geholt hätten, wären wir in den nächsten Wochen hinterher gelaufen."