Hamburg - HSV-Trainer Joe Zinnbauer zeigte sich zufrieden mit der Leistung seines Teams. Es sei wichtig gewesen, "dass wir vor dem eigenen Publikum gezeigt haben, was wir können", so Zinnbauer. Sein Gegenüber Kasper Hjulmand war hingegen enttäuscht: "Nicht nur mit dem Resultat, sondern auch mit der Leistung." Sie Stimmen zum Spiel Hamburger SV - 1. FSV Mainz 05.

Josef Zinnbauer (Trainer Hamburger SV): "Das Spiel war okay, aber das haken wir sofort ab. Wir waren gleich im Spiel. Im Großen und Ganzen war das die kämpferische und taktische Einstellung, die wir sehen wollten. Es war wichtig, dass wir vor dem eigenen Publikum gezeigt haben, was wir können."

Kasper Hjulmand (Trainer 1. FSV Mainz 05): "Ich bin sehr enttäuscht, nicht nur mit dem Resultat, sondern auch mit der Leistung. Wir haben viel zu spät die richtige Einstellung und Herz gezeigt und deswegen keinen Punkt geholt. Erst in den letzten 15 Minuten haben wir das richtige Tempo aufgenommen."

"Wir haben verdient gewonnen"

Rafael van der Vaart (Hamburger SV): "Wir hatten am Ende auch ein bisschen das Glück auf unserer Seite. Aber wir haben bis zum Ende gekämpft und insgesamt verdient gewonnen. Ich freue mich für die Fans, dass wir wieder gewonnen haben. Aber jetzt müssen wir auch mal nachlegen, um da rauszukommen."

Dennis Diekmeier (Hamburger SV): "Der Sieg steigert unser Selbstvertrauen. Die Art und Weise macht mir Mut, der Wille ist da. Wir haben viel Spielfreude gezeigt und zahlreiche Torchancen heraus gespielt. Ich habe ein positives Gefühl. Auch wenn es nur eine Momentaufnahme ist - der Blick auf die Tabelle tut gut."

Nicolai Müller (Hamburger SV): "Wir hatten das Spiel bis fünf Minuten vor dem Ende unter Kontrolle. Jetzt haben wir noch drei Spiele bis Weihnachten, da sind drei Siege das Ziel."

"Es gab viele unglückliche Situationen heute"

Sami Allagui (1. FSV Mainz 05): "Es gab Gesprächsbedarf, aber nix großartiges. Es war einfach zu wenig. Es gab viele unglückliche Situationen heute."