Augsburg - Der FC Augsburg gewinnt nach einem Elfmeter 1:0 gegen Hertha BSC. Markus Weinzierl findet den Sieg verdient, Jos Luhukay ärgert sich. Die Stimmen zum Spiel.

Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht. Der Schiedsrichter war aus meiner Sicht nicht schuld an der Niederlage von Hertha, sondern unsere Mannschaft. Der Torwart kommt zu spät, berührt Bobadilla, das kann man pfeifen. Hertha spielt sehr mannorientiert, wir waren darauf gut vorbereitet. Der Plan ist aufgegangen. Es war zwar ein zähes Spiel. Aber die Mannschaft hat sich belohnt. Der Blick auf die Tabelle ist für den FC Augsburg nach sechs Spieltagen sehr schön."

Stefan Reuter (Manager FC Ausgburg): "Das waren wichtige drei Punkte für uns, da wir jetzt zwei Auswärtsspiele vor der Brust haben. Hertha hat am Ende noch einmal viel Druck gemacht. Wir hätten den einen oder anderen Konter ruhiger ausspielen müssen."

Dominik Kohr (FC Augsburg): "Auch wenn es am Ende noch einmal knapp wurde, war es mit Sicherheit ein verdienter Sieg für uns, den wir uns mit einer engagierten Teamleistung erkämpft haben."

Raul Bobadilla (FC Augsburg): "Es war ein spannendes Spiel, bei dem die Zuschauer ein hin und her geboten bekommen haben, und dass wir am Ende gewonnen haben, freut uns umso mehr. Solche Spiele machen Spaß, weil wir Herz und Emotionen gezeigt haben. Jetzt sind wir froh über insgesamt neun Punkte und wollen daran anknüpfen."

Jan-Ingwer Callsen-Bracker (FC Augsburg): "Besonders aufgrund der ersten Halbzeit ist der Sieg sehr verdient. Mit sechs Punkten aus der englischen Woche können wir sehr zufrieden sein. Darauf werden wir weiter aufbauen."

Daniel Baier (FC Augsburg): "Es ist am Schluss noch einmal hektisch geworden, aber im Großen und Ganzen hatte Hertha eigentlich keine großen Chancen und ist uns nur zum Ende der Partie noch einmal gefährlich geworden. Wir haben den Sieg dann gut über die Zeit gebracht und können uns über weitere drei Punkte freuen."

Nikola Djurdjic (FC Augsburg): "Es ist ein schönes Gefühl wieder auf dem Platz zu stehen. Von der Tribüne in die Startelf und dann das Spiel gewonnen zu haben, ist super. Wir haben gekämpft und daher die wichtigen Punkte geholt."

Abdul Rahman Baba (FC Augsburg): "Die erste Hälfte war richtig gut von uns. Hertha ist ein schwerer Gegner, aber wir haben das gut gemacht. Am Ende haben wir zusammen gekämpft und alles gegeben und freuen uns über die drei Punkte."

Jos Luhukay (Trainer Hertha BSC): "Wir müssen nicht über unsere Herangehensweise nachdenken. Das Spiel wurde durch einen Elfmeter entschieden. Wir waren in der ersten Halbzeit natürlich auch nicht gut. In der zweiten Halbzeit war es besser, aber wir haben ohne die rechte Durchschlagskraft gespielt."

Fabian Lustenberger (Hertha BSC): "Wir haben nicht viel zugelassen. Nach vorne hat uns die Durchschlagskraft gefehlt."

Marcel Ndjeng (Hertha BSC): "Wir konnten uns vor dem Tor nicht entscheidend durchsetzen."