Leverkusen - Es war erwartungsgemäß keine Gala wie gegen Atletico, doch Bayer 04 fährt gegen den SC Freiburg einen weiteren Sieg ein. "Wir haben heute absolut verdient gewonnen", war Leverkusens Trainer Roger Schmidt entsprechend zufrieden. Die Stimmen zum Spiel Bayer Leverkusen - SC Freiburg.

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Ich bin zufrieden, weil wir gezeigt haben, dass wir nach dem Erfolg in der Champions League auch in der Bundesliga wieder gewinnen können. Wir haben gesehen, wie schön es ist, in der Champions League zu spielen, und das wollen wir in der nächsten Saison auch wieder erleben. Wir haben heute absolut verdient gewonnen."

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "In der ersten Hälfte haben wir unsere Sache ganz gut gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir unsere Räume in der Offensive nicht nutzen können und viele einfache Fehler gemacht. Ich bin schon ein bisschen enttäuscht. Dass wir in Felix Klaus möglicherweise einen weiteren Verletzen zu beklagen haben, ist noch trauriger als die Niederlage."

"Konnten wieder Boden gut machen"

Stefan Kießling: "Wir waren klar die bessere Mannschaft, aber am Ende haben wir sogar noch Glück, dass der Ball der Freiburger nicht reingeht. Doch unterm Strich haben wir eindeutig verdient gewonnen."

Simon Rolfes (beide Bayer Leverkusen): "Ich bin froh, dass ich nach langer Zeit mal wieder ein entscheidendes Tor schießen konnte, aber wichtiger ist, dass wir als Mannschaft im Kampf um einen Champions-League-Platz wieder Boden gut machen konnten."

"Haben ein Mal den Überblick verloren"

Immanuel Höhn: "Wir haben zwar nicht unser bestes Spiel gemacht, aber wir haben wenig zugelassen, und mit der Chance zum Schluss ist es schon ärgerlich, dass es nicht für einen Punkt gereicht hat.“

Roman Bürki (beide SC Freiburg): "Wir haben ein Mal den Überblick verloren bei einer Flanke, und Bayer hat das eiskalt ausgenutzt. Wir sind sehr enttäuscht über das Ergebnis."