Freiburg. Freiburgs Coach Christian Streich bemängelt die Chancenverwertung seiner Mannschaft, Paderborn-Coach André Breitenreiter gab eine deutliche Pausenansprache. Die Stimmen zum Spiel SC Freiburg gegen SC Paderborn.

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Wir sind nicht gut reingekommen, wurden dann aber besser. Wahnsinnig bitter sind die Auswechslungen wegen Verletzungen. Wir haben im Gegensatz zu Paderborn unsere Chancen nicht genutzt. Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir müssen aufstehen und mit solchen Dingen umgehen."

André Breitenreiter (Trainer SC Paderborn): "In der Pause haben wir deutlich angesprochen, dass es so nicht geht, und es so kein weiteres Jahr in der Bundesliga geben wird. In der zweiten Halbzeit waren wir auf einmal wach und haben an uns geglaubt. Lukas hat sich belohnt und das Spiel gedreht."

"Mir fehlen die Worte"

Julian Schuster (SC Freiburg): "Wir machen uns natürlich Gedanken, wie so etwas zu Stande kommen kann. Wir spielen wie zuletzt wieder nur eine gute Halbzeit. Das ist nicht ausreichend, um die Spiele zu gewinnen. Mir fehlen die Worte."

"Tanzen ist nicht mein Ding"

Lukas Rupp (SC Paderborn): "Tanzen ist nicht mein Ding, aber das kann man ja noch lernen."