Berlin - Lucien Favre gelingt sein 100. Bundesliga-Sieg als Trainer gegen seinen ehemaligen Schützling Pal Dardai. Was sagen die Protagonisten? Die Stimmen zum Spiel Hertha BSC gegen Borussia Mönchengladbach.

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Es gibt Spiele, da muss man das akzeptieren, dass der Gegner besser war. Und dieses Mal war Gladbach einfach besser. Wir haben noch drei Matchbälle, werden das machen."

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Hertha war heute sehr gefährlich. In der zweiten Halbzeit haben wir mehr Tempo gemacht. Insgesamt war der Sieg verdient. Wir wollten heute unbedingt gewinnen, weil wir wussten, dass ein Unentschieden im Moment nicht reicht."

"Das ist schon unglaublich"

Max Kruse (M'Gladbach): "Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert und sind dominant aufgetreten. Vor allem in der Defensive standen wir gut und haben eigentlich nur die eine Möglichkeit zugelassen, die zum Tor geführt hat. Auch nach vorne haben wir gut Fußball gespielt und uns einige Torchancen herausgespielt, von denen wir die ein oder andere aber sicher noch besser hätten nutzen müssen. Aber letztlich hat es ja auch so zu einem verdienten Sieg gereicht. Nun haben wir 60 Punkte auf dem Konto - das ist schon unglaublich."

Ibrahima Traore (M'Gladbach): "Ich freue mich natürlich, dass ich so kurz vor dem Ende noch das entscheidende Tor erzielen konnte. Das ist ein besonderer Moment für mich, schließlich ist es auch mein erstes Bundesliga-Tor in dieser Saison. Aber wir haben uns diesen Sieg als Mannschaft verdient, weil wir viel investiert und hart dafür gekämpft haben."

Tony Jantschke (M'Gladbach): I"ch denke, dass wir dieses Spiel verdient gewonnen haben. Wir hatten einige gute Möglichkeiten und standen gleichzeitig kompakt in der Defensive. Beim Tor haben wir allerdings ein wenig geschlafen und Kalou entwischen lassen - da will ich auch mich nicht ausnehmen. Aber wir wussten sofort, dass wir stark genug sind, um wieder zurückzukommen und dieses Spiel noch zu gewinnen. Das ist uns zum Glück auch gelungen, so dass wir nun eine gute Ausgangslage vor dem wichtigen Spiel gegen Leverkusen in der nächsten Woche haben."