Augsburg - Markus Weinzierl sah sein Team klar im Vorteil, FC-Coach Peter Stöger ist mit dem Punkt "sehr, sehr zufrieden". Die Stimmen zum Spiel FC Augsburg gegen 1. FC Köln.

Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Schade, ich kann meiner Mannschaft nichts vorwerfen, wir waren die bessere Mannschaft mit der klar besseren Spielanlage. Aber wir hatten schon in der Vergangenheit Probleme gegen defensive Mannschaften, umso schwerer war es gegen ultradefensive Kölner."

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Wir sind mit dem Punkt sehr, sehr zufrieden, der tut uns gut. Wir hatten hier sehr viel Arbeit zu verrichten, wollten mehr nach vorne unternehmen, aber das ist uns nicht gelungen. Die Mannschaft hat alles versucht, wir haben schon bessere Spiele abgeliefert."

"Leider ist uns der Treffer nicht gelungen"

Alexander Esswein (FC Augsburg): "Für uns war es ein sehr schweres Spiel, die Kölner haben sehr destruktiv agiert und sind tief gestanden, dagegen haben wir kaum Mittel gefunden. So hatten wir unsere großen Chancen auch nach Standards, die wir aber nicht genutzt haben. Dann kommt eben so ein torloses Unentschieden raus."

Tobias Werner (FC Augsburg): "Wir hatten große Spielanteile und waren die gesamte Partie überlegen, am Ende sind wir nicht zufrieden mit nur einem Punkt. Wir haben es nicht geschafft, die Kölner Defensive zu knacken, obwohl wir besonders nach Standartsituationen unsere Möglichkeiten hatten."

Halil Altintop (FC Augsburg): "Schon in der ersten Hälfte hatten wir Chancen für das erlösende Tor. Auch nach dem Wechsel waren Möglichkeiten da. Leider ist uns der Treffer nicht gelungen. Deswegen müssen wir mit dem Punkt leben."

Paul Verhaegh (FC Augsburg): "Wir haben ein sehr ordentliches Spiel gemacht, haben dominiant agiert und hatten auch die klar besseren Tormöglichkeiten. Der Schuss von Markus Feulner wird von der Linie gekratzt, zwei Mal hatte Jeong-Ho Hong per Kopf die Chance. Leider haben wir das Tor nicht gemacht. Wir haben alles gegeben, nur das Tor fehlte. Aber vielleicht ist dieser Punkt am Ende noch sehr wertvoll."