Mönchengladbach - "Ich bin natürlich sehr glücklich über die drei Punkte und kann meiner Mannschaft dazu nur gratulieren", sagte Borussen-Coach Lucien Favre. Sein Gegenüber Dieter Hecking meinte: "Den entscheidenden Gegentreffer mit der letzten Aktion hinnehmen zu müssen, ist natürlich extrem bitter." Die Stimmen zum Spiel Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg.

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach):"Wir haben verdient gewonnen und eine sehr gute Leistung gezeigt. Wir waren spielerisch die eindeutig bessere Mannschaft und hatten schon in der ersten Hälfte genug Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Das ist uns leider nicht gelungen. Nach der Pause haben wir mit viel Geduld gespielt und uns eine Vielzahl an eindeutigen Torchancen herausgearbeitet. Deshalb habe ich auch bis zum Schluss daran geglaubt, dass uns noch ein Tor gelingt. Defensiv standen wir zudem wieder sehr gut, das war das Wichtigste. Aus so vielen Gelegenheiten hätten wir mehr Tore erzielen müssen, das ist unser Manko momentan. Nichtsdestotrotz bin ich natürlich sehr glücklich über die drei Punkte und kann meiner Mannschaft dazu nur gratulieren."

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Ich gratuliere Borussia zu diesem verdienten Sieg, wobei ich eigentlich das Gefühl hatte, dass sich beide Mannschaften mit dem Remis abgefunden hatten. Den entscheidenden Gegentreffer mit der letzten Aktion hinnehmen zu müssen, ist natürlich extrem bitter. Das ändert aber nichts daran, dass das Ergebnis in Ordnung geht. Wir haben in der ersten Hälfte ausgeglichen gestaltet, aber nach der Pause sind wir mehr hinterhergelaufen, als uns das lieb war."

"Es wird ein ganz spannender Schlussspurt"

Max Eberl (Sportdirektor Borussia M'gladbach): "Ich denke, das Spiel war ein Ausdruck unserer bisherigen Saison. Wir haben hinten kaum etwas zugelassen, haben guten Fußball gespielt und waren sehr geduldig. Deshalb haben wir am Ende auch verdient gewonnen. Der Sieg war sehr wichtig und nun wird es ein ganz spannender Schlussspurt. Dass wir vier Spieltage vor Schluss schon sicher mindestens die Qualifikation zur Champions League perfekt gemacht haben, ist eine großartige Sache."

Fabian Johnson (Borussia M'gladbach): "Wir sind überglücklich, dass wir das Spiel gewonnen haben. Wir haben insbesondere in der zweiten Hälfte deutlich mehr fürs Spiel gemacht und uns viele klare Torchancen herausgearbeitet. Daher geht das Ergebnis auch absolut in Ordnung. Mit dieser Leistung können wir zufrieden sein. Dass wir Platz vier jetzt sicher haben ist ein toller Erfolg, aber wir konzentrieren uns jetzt voll auf die verbleibenden Spiele, in denen wir noch einiges erreichen wollen."

Granit Xhaka (Borussia M'gladbach): "Das Spiel so spät für sich zu entscheiden, ist natürlich ein super Gefühl. Wir haben viel Geduld bewiesen und ein sehr gutes Spiel gemacht. Defensiv haben wir praktisch nichts zugelassen und die Konter der Wolfsburger sehr gut unterbunden. Das war nicht einfach, aber wir haben das als Mannschaft super gelöst. Dafür haben wir uns glücklicherweise kurz vor Schluss belohnt. Jetzt wollen wir in Berlin unbedingt nachlegen."

Yann Sommer (Borussia M'gladbach): "Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, uns viele Chancen erarbeitet und hatten viel Ballbesitz. Wir sind eine reife Mannschaft und lassen uns nicht so schnell aus der Ruhe bringen. Wir hätten auch früher ein Tor machen können. So spät das Siegtor zu schießen, war natürlich umso schöner. Mich freut es auch total für Max Kruse, der wieder aus dem Spiel getroffen hat. Das war wichtig für ihn. Jetzt sind es noch vier Wochen, vier schwere Spiele, von denen die nächsten zwei vielleicht schon entscheidend sein können. Ich denke aber noch nicht an die Champions League, weil es noch nicht definitiv ist. Wir konzentrieren uns jetzt auf Berlin, das ist alles, worauf es jetzt ankommt."

Alvaro Dominguez (Borussia M'gladbach): "Es sind zwei sehr gute Mannschaften aufeinander getroffen, das hat man gemerkt. Wolfsburg ist ein starker Gegner, den wir aber gut im Griff hatten. Wir haben uns vorgenommen, geduldig zu bleiben und vor allem gut zu verteidigen. Denn Wolfsburg hat eine starke Offensive und kann nach Kontern immer für Gefahr sorgen. Uns ist die Defensivarbeit sehr gut gelungen – das hat schon bei den Stürmern angefangen. Insgesamt haben wir eine gute Leistung gezeigt und uns dadurch eine hervorragende Ausgangslage erarbeitet."

Roel Brouwers (Borussia M'gladbach): "Wir haben alles gegeben, waren konzentriert in der Defensive und gefährlich in der Offensive. Insgesamt haben wir deutlich mehr investiert und deshalb auch verdient gewonnen. Wir hatten viele Torchancen, die wir leider nicht genutzt haben. Glücklicherweise sind wir geduldig geblieben und haben bis zum Schluss an den Sieg geglaubt. Dass wir das entscheidende Tor erst in letzter Minute erzielen, ist natürlich ein super Gefühl. Die ganze Mannschaft hat ein tolles Spiel gemacht und sich dafür spät belohnt."

Julian Korb (Borussia M'gladbach): "Wir waren heute über die gesamten 90 Minuten das aktivere Team und haben mehr versucht, Fußball zu spielen. Noch dazu haben wir von vorne bis hinten sehr gut verteidigt. Es war wichtig, dass wir so geduldig geblieben sind und bis zum Schluss Gas gegeben haben. Dafür wurden wir am Ende belohnt – das war in meinen Augen verdient und ist natürlich ein sehr schönes Gefühl."