München -  Pep Guardiola hat vielen jungen Spielern eine Chance gegeben sich zu beweisen, um andere Leistungsträger zu schonen und blickt nach dem Erfolg auf das Pokalspiel gegen den BVB. Pal Dardai gratuliert den Münchnern bereits zur Meisterschaft! Die Stimmen zum Spiel FC Bayern München - Hertha BSC.

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Nach der Champions League haben wir heute mit sehr vielen jungen Leute gespielt. Wir wussten, dass es schwierig werden würde. Wir werden im Pokal sehen, wo wir stehen."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Ich kann den Bayern nur zur deutschen Meisterschaft  gratulieren. Nico Schulz ist ein guter Junge, der spielt auch beim nächsten Mal, auch wenn er die Chance heute gegen Manuel Neuer vergeben hat."

"Das sah heute etwas träge aus"

Manuel Neuer (Bayern München): "Hertha stand sehr tief, hat gut verteidigt und wir brauchten dann schon den Geniestreich von Mitchell Weiser , der erst zwei, drei Spieler ausspielen musste. Wir haben uns die Torchancen hoffentlich für Dortmund am Dienstag aufgehoben. Es ist nicht einfach mit dem Drei-Tages-Rhythmus, deshalb sah das heute etwas träger aus."

Mitchell Weiser (Bayern München): "Die Berliner haben sich tief reingestellt, es war schwer für uns und wir mussten uns in Geduld üben, wurden dann aber zum Glück belohnt. Bastian macht meine Rückgabe dann auch super rein. Morgen schauen wir uns das Wolfsburg-Spiel zu Hause in Ruhe an, aber die Konzentration liegt jetzt auf Dortmund."

Philipp Lahm (Bayern München): "Hertha ist massiv hinten drin gestanden, hat gut verteidigt. Und dann ist es nicht leicht. Wir hatten ein entscheidendes Spiel unter der Woche, da fällt erst einmal etwas ab. Dann muss man sich erst wieder hochfahren. Trotzdem haben wir uns mehr vorgenommen, als wir geleistet haben. Wichtig ist, dass man am Ende noch gewinnt. Für Dienstag müssen wir noch eine Schippe drauflegen."

Thomas Müller (Bayern München): "Es war ein Spiel, wie wir es erwartet hatten. Hertha hat nach dem 1:0 nicht an seiner Taktik angelassen. Einmal hat Manu super gehalten. Sie sind wirklich sehr tief gestanden, haben nicht einmal an der Mittellinie, sondern erst später angegriffen. Es war sicherlich vom Kopf her schwieriger als letzten Dienstag. Wenn wir morgen Meister werden, werden uns sicher nicht abschießen. Am Dienstag wartet Dortmund."

"Ich muss ihn Neuer durch die Beine schieben"

Nico Schulz (Hertha BSC): "Ich ärgere mich über die vergebene Chance, den Ball muss ich machen, ich muss ihn Neuer einfach durch die Beine schieben. Aber so ist Fußball. Hier im Stadion gegen die beste Mannschaft der Welt zu spielen, hat aber trotzdem Spaß gemacht."

Sebastian Langkamp (Hertha BSC): "Wir haben heute ein super Spiel gemacht. Wir standen gut, haben die Räume 1a dicht gemacht. Das ist nicht immer einfach und wenn man gegen die Bayern einen Fehler macht, ist es klar, dass sie diesen ausnutzen."

Sascha Burchert (Hertha BSC): "Wir haben das heute sehr gut gemacht und es ist schade, dass wir nichts mitnehmen konnten. Die Mannschaftsleistung hat über 90 Minuten überzeugt. Wenn man hinter einer solch guten Abwehr steht, fühlt man sich als Torhüter sehr sicher."