Stuttgart - VfB-Coach Huub Stevens lobt den Einsatz seiner Elf, ist sich der brenzligen Lage jedoch bewusst. Pal Dardai nimmt den Punkt gerne mit. Die Stimmen zum Spiel VfB Stuttgart gegen Hertha BSC.

Huub Stevens (Trainer VfB Stuttgart): "Natürlich sind wir enttäuscht. Wenn man sieht, was die Jungens investieren und was sie zurückbekommen, dann ist das schade. Wir haben gesagt, dass es kein einfacher Weg wird. Der Weg ist heute noch schwieriger geworden."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Ich bin mit dem Punkt zufrieden. Meine Mannschaft hat Disziplin und Einsatz gezeigt. Das war im Abstiegskampf völlig in Ordnung. Wir hätten auch gewinnen können, sind aber mit dem Ergebnis zufrieden."

"Jeder hat sich die Hacken wund gelaufen"

Christian Gentner (VfB Stuttgart): "Wir brauchen, um große Schritte zu machen, dringend drei Punkte. Das ist heute eine große Enttäuschung. Die Moral ist intakt."

Daniel Ginczek (VfB Stuttgart): "Klar sind wir enttäuscht. Wir haben bis zum Strafraum ein richtig gutes Spiel gemacht. Dann fehlte auch einfach das Quäntchen Glück, das ist schade. Wir dürfen enttäuscht sein, aber wir haben noch zehn Spiele. Wenn wir diese Leistung beibehalten, dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis wir endlich mal wieder gewinnen" (Vollständiges Interview).

Alexandru Maxim (VfB Stuttgart): "Das war eine schwierige Partie, aber ich glaube, dass wir eines der besten Spiele der vergangenen Wochen gemacht haben. Wir hatten viel Ballbesitz und haben viel Druck ausgeübt. Wir wollten für die Fans und für uns gewinnen, aber am Ende hat es leider nicht geklappt."

Robin Dutt (Manager VfB Stuttgart): "Hertha hat von Anfang an nur auf einen Punkt gespielt. Bei uns ist einer für den anderen gelaufen. Das 0:0 ist wirklich, wirklich schade. Jeder hat sich die Hacken wund gelaufen. Ich bin sehr, sehr enttäuscht, dass wir uns nicht mit einem Sieg belohnt haben. Es ist bitter, wenn man so lange nicht gewinnt."

"Thomas hat zum Doc gesagt, dass er nicht weiß wo er ist"

Tolga Cigerci (Hertha BSC): "Für mich persönlich ist es gut nach so langer Zeit wieder da zu sein. Ich hab mein Bestes gegeben und ich glaube, wir haben als Mannschaft gut verteidigt und schauen jetzt nach vorne Richtung Schalke um dort drei Punkte zu holen. Wir können heute mit dem Punkt zufrieden sein. Wir haben zwei, drei Chancen. Wenn wir eine machen, nehmen wir sogar noch mehr mit."

Sebastian Langkamp (Hertha BSC): "Das war ein hart erkämpfter Punkt. Wir haben heute zuviel reagiert anstatt zu agieren und den ein oder anderen Konter nicht gut zu Ende gespielt. Wir hatten vor allem in der 2. Halbzeit im Mittelfeld und in der Defensivreihe gute Balleroberungen. Wir spielen dann auch gut nach vorne und haben kurioserweise noch eine hundertprozentige Chance durch Nico Schulz. Wenn wir die machen, ist es ein rundum gelungener Auftritt. Aber wir müssen heute mit dem Punkt leben, weil Stuttgart besser war als wir."

Fabian Lustenberger (Hertha BSC): "Thomas Kraft hat einen Ellbogen abbekommen und als er vom Platz ist zum Doc gesagt, dass er nicht genau weiß, wo er ist. Aber er ist ein harter Hund und wird das wegstecken. Wir sind zufrieden mit dem Punkt. Wir haben viel investiert, viele Bälle erobert. Wir wollten noch etwas besser umschalten, das ist uns leider nicht so gut gelungen. Wir haben aber nun in zwei Spielen vier Punkte geholt und kein Gegentor bekommen. Darauf können wor aufbauen."