Sinsheim - Nach dem späten Siegtreffer spricht Hamburgs Trainer die Wichtigkeit des Sieges an, sprich aber auch an, dass es beim HSV noch Luft nach gibt. Die Stimmen zum Spiel TSG 1899 Hoffenheim - Hamburger SV.

Bruno Labbadia (Trainer Hamburger SV): "Alles in allem war das ein wichtiger Sieg für uns. Wir sind aber noch nicht in einer komfortablen Situation. Es gibt viele Dinge, die wir noch verbessern können. Wir müssen manchmal noch sauberer spielen.

Markus Gisdol (Trainer TSG 1899 Hoffenheim): "Das Team trägt etwas mit sich herum - das hat man natürlich gemerkt. Der Einsatz hat gestimmt, aber uns fehlt aktuell die Leichtigkeit. In Unterzahl haben wir noch einmal gut zueinander gefunden. Am Ende ist die Partie ein Spiegelbild unserer Saison. Wenn Jeremy Toljan in der 87. Minute den Ball rein macht, gewinnen wir in Unterzahl und alle schreien 'Hurra'. Dann macht Lasogga im Gegenzug das Tor und wir verlieren. Mit etwas Glück gehen wir zumindest mit einem Punkt nach Hause, so stehen wir wieder mit leeren Händen da. Der Sieg des HSV ist nicht unverdient."

"Wir haben uns den Sieg verdient"

Oliver Baumann (TSG 1899 Hoffenheim): "Mit unseren sechs Punkten kann man natürlich nachvollziehen, dass das Wort Abstiegskampf in den Mund genommen wird. Es ist eine scheiß Situation, wir haben definitiv zu wenig Punkte. Mit etwas Glück hätten wir heute einen Punkt geholt - das Glück hatten wir aber nicht. Wir haben uns aber auch zu wenig Torchancen erspielt, um das Spiel heute für uns entscheiden zu können. Dass das Gegentor so spät fällt, ist sinnbildlich für die Saison. Es kostet Kraft, da wieder herauszukommen."

Pierre-Michel Lasogga (Hamburger SV): "Wir haben eine super Geschlossenheit im Team. Heute haben wir uns den Sieg verdient und können beruhigt und zufrieden mit drei Punkten nach Hause fahren. Wir hatten einige gute Chancen, die wir aber nicht kaltschnäuzig genug genutzt haben. Zum Glück konnte ich am Ende noch das Tor machen."

Michael Gregoritsch (Hamburger SV): "Wir waren die bessere Mannschaft über 90 Minuten. Wir haben uns gute Chancen herausgespielt. Ich selbst hätte das Spiel auch schon früher entscheiden können. Mit zehn Mann hatte Hoffenheim zwar auch noch die eine oder andere gute Möglichkeit, aber am Ende geht der Sieg für uns schon in Ordnung."