Darmstadt - Martin Schmidt lobt die Mentalität seiner Spieler, Dirk Schuster gibt zu, dass die Niederlage verdient war. Die Stimmen zum Spiel SV Darmstadt 98 - 1. FSV Mainz 05.

Dirk Schuster (Trainer Darmstadt 98): "Den Punkt hätten wir gerne mitgenommen, aber wir hätten ihn nicht verdient. Wir hatten zu große Abstände, haben schlampig Fußball gespielt. Wir haben uns dann vorgenommen, wieder zurückzukommen, aber am Ende einfach einen Fehler zu viel gemacht - und dann noch den Elfmeter vergeben. So wie der Anfang war, so war das Ende: negativ. Mit ein bisschen schönem Fußball und ein paar Prozentpunkten weniger wird es in der Bundesliga unheimlich schwer. Das ist die Erkenntnis des Abends."

Martin Schmidt (Trainer FSV Mainz 05): "Für mich war die erste Halbzeit wie erwartet, wir wollten den Ball, wir wollten die Räume nutzen und sind dann verdient mit der Führung in die Pause gegangen. In der zweiten Halbzeit hat Darmstadt uns dann besser gelesen, wir kamen nicht mehr zu unseren Situationen. Aber ein Spiel in Darmstadt gewinnst du nur mit Mentalität, und mit dem 3:2 haben wir ihren Willen gebrochen. Die letzten zwei Spiele waren nicht einfach für uns, jetzt stehen wir wieder gut da."