Pal Dardai: "Das war aber insgesamt ein gutes Spiel" - © gettyimages / Rose/Bongarts
Pal Dardai: "Das war aber insgesamt ein gutes Spiel" - © gettyimages / Rose/Bongarts
Bundesliga

Dardai: "Bin mit vier Punkten aus zwei Spielen zufrieden"

Berlin - Hertha-Coach Pal Dardai ist mit dem Saisonstart seiner Hertha zufrieden, SVW-Trainer Viktor Skripnik sah ebenfalls einen guten Auftritt seiner Mannschaft. Die Stimmen zum Spiel Hertha BSC gegen Werder Bremen.

"Vier Punkte sind nicht so schlecht"

Pal Dardai (Trainer Herth BSC): "Nach dem 1:0 hatten wir die Möglichkeit zum 2:0. Da haben wir unsere Chancen nicht gut ausgespielt und bekommen dann aus dem Nichts das 1:1. Am Ende hätte wir aber auch noch verlieren können. Das war aber insgesamt ein gutes Spiel. Mit vier Punkten aus zwei Spielen bin ich zufrieden."

Viktor Skripnik (Trainer Werder Bremen): "Heute haben unsere Fans was zu feiern gehabt, nachdem sie vergangene Woche keinen Grund dazu hatten. Wir hatten etwas gutzumachen. Wir haben am Schluss verdient einen Punkt mitgenommen, es wären beinahe sogar noch drei geworden. Aber ich bin auch so zufrieden."

Valentin Stocker (Spieler Hertha BSC): "Vier Punkte in zwei Spielen – das ist ja nicht so schlecht!"

Marvin Plattenhardt (Spieler Hertha BSC): "Schön, wieder zu Hause zu spielen! Leider kein Sieg, aber immerhin."

"Ein Schritt in die richtige Richtung"

Zlatko Junuzovic (Spieler Werder Bremen): "Beim Gegentor waren wir einfach zu passiv. Wir haben in der Folge versucht mehr zu variieren, auch durch Positionswechsel, und uns dann auch besser gefangen. In beiden Halbzeiten sind wir schwer ins Spiel gekommen. Gott sei Dank wurde das im zweiten Durchgang nicht erneut bestraft. Wir hatten mehr vom Spiel, aber die tief stehenden Herthaner haben die Räume extrem eng gemacht, und wir haben zu wenige Chancen herausspielen können. Generell müssen wir einfach mehr Abschlüsse finden. Beim ersten Aluminium-Treffer hatten wir Pech, dass keiner den Abpraller verwerten konnte, den zweiten habe ich schon drin gesehen. Am Ende hat es einfach nicht zum Siegtreffer gereicht."

Clemens Fritz (Spieler Werder Bremen): "Am Anfang haben wir uns sehr schwer getan. Der Ausgleich tat uns dann aber sehr gut, danach hatten wir das Spiel weitestgehend im Griff. Vor allem in der zweiten Halbzeit war es eine ausgeglichene Partie. Da ging es hin und her, und beide Teams haben auf Sieg gespielt. Die beiden Aluminium-Treffer waren ärgerlich, aber am Ende ist der Punkt in Ordnung, es war ein Schritt in die richtige Richtung."

Anthony Ujah (Spieler Werder Bremen): "Wir waren heute besser im Spiel als gegen Schalke, sind aggressiver drauf gegangen und haben mit unserer Reaktion gezeigt, dass wir unbedingt drei Punkte wollten. Natürlich war das frühe Tor ärgerlich, sehr schade, aber entscheidend war, dass wir Charakter gezeigt haben und gut aufgetreten sind. Alle haben gekämpft, sich reingeworfen und in meinen Augen einen guten Job gemacht. Es war ein absolut verdienter Punktgewinn."