Ingolstadt - Ralph Hasenhüttl freut sich, dass eine Umstellung im Spiel der Schanzer den Sieg brachte. Markus Weinzierl ist der Meinung, dass ein Unentschieden das gerechte Ergebnis gewesen wäre. Die Stimmen zum Spiel FC Ingostadt 04 - FC Augsburg.

Ralph Hasenhüttl (Trainer FC Ingolstadt): "Wir haben nicht gut begonnen und nach dem Rückstand umgestellt. In der zweiten Hälfte hat man dann unseren Siegeswillen gesehen. Diesmal waren wir bei der Elfmeterentscheidung die Glücklicheren. Das sind drei enorm wichtige Punkte für uns."

Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Wir sind enttäuscht, dass wir durch eine solche Fehlentscheidung das Spiel und unsere Erfolgsserie verloren haben. Jeder hat gesehen, dass Jan Moravek den Ball spielt, doch der Schiedsrichter pfeift Elfmeter. Ein Unentschieden wäre in diesem Spiel gerecht gewesen, denn wir hatten die bessere Anfangsphase. Nach unserer Führung hat Ingolstadt dann mehr Druck gemacht. Das müssen wir jetzt verdauen und nach vorne schauen."

"Ein wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt"

Marvin Matip (Spieler FC Ingolstadt): "Was wir in der zweiten Halbzeit abgerufen haben macht mich sehr stolz. Jeder Schanzer hat sich reingeworfen und für den anderen gekämpft. Den Derbysieg haben wir heute erzwungen und sind einfach überglücklich. Den Elfmeter muss man nicht zwingend geben, und ich kann den Ärger der Augsburger nachvollziehen. Am Ende hat der Unparteiische so entschieden, gegen Dortmund mussten wir selbst einige bittere Entscheidungen hinnehmen. Jetzt freuen wir uns mit unseren Fans über drei extrem wichtige Punkte."

Moritz Hartmann (Spieler FC Ingolstadt): "Wir haben aus den ersten drei Partien der Rückrunde nun sechs Punkte geholt und auch wenn es heute ein schöner Derbysieg war, freut uns vor allem, dass wir einen weiteren Schritt zum Klassenerhalt gemacht haben. Augsburg auf Abstand zu halten, war zudem enorm wichtig."

Danny da Costa (Spieler FC Ingolstadt): "Wir haben in der Halbzeit gespürt, dass jeder nochmal eine Schippe drauflegen will damit wir dieses wichtige Spiel noch drehen. Am Ende wurden wir für eine starke Mannschaftsleistung im zweiten Durchgang belohnt und sind froh mit unseren Fans diesen Derbysieg feiern zu dürfen."

"Wieder einen Tick aggressiver werden"

Marwin Hitz (Spieler FC Augsburg): "Wir haben heute nicht das gezeigt, was wir können. Dennoch war hier sicherlich mindestens ein Punkt drin. Dass wir dann aber durch so eine klare Fehlentscheidung als Verlierer vom Platz gehen, ist doppelt bitter. Wir dürfen uns jetzt aber nicht von so etwas runterziehen lassen, sondern müssen vielleicht wieder einen Tick aggressiver werden."

Jan Moravek (Spieler FC Augsburg): "Ich bin unendlich traurig, dass wir durch so einen Elfmeterpfiff verloren haben. Ich bin als Erster am Ball und spiele ihn, ehe ich von meinem Gegenspieler getroffen werde. Ich wusste sofort, dass es eine Fehlentscheidung ist. Es ist schade, dass wir nicht so zu unserem Spiel gefunden haben wie in den letzten Wochen, doch die Entscheidung überstrahlt natürlich alles."

Caiuby (Spieler FC Augsburg): "Es war ein hitziges Spiel mit vielen strittigen Szenen. Es ist bitter, dass wir mit so einer Entscheidung kurz vor Schluss verlieren. Beide Mannschaften wollten das Spiel für sich entscheiden, Ingolstadt war aber dank des Schiedsrichters die glücklichere Mannschaft."