Augsburg - Ein glücklicher Weinzierl, ein enttäuschte Breitenreiter, dem die Galligkeit fehlt und ein stolzer Matchwinner. Die Stimmen zum Spiel FC Augsburg - SC Paderborn.

Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Wir sind glücklich, dieses Spiel gewonnen zu haben, es war sehr viel Arbeit. Paderborn hat uns das Leben sehr schwer gemacht, ist uns mutig und aggressiv angelaufen. Aber wir haben in den richtigen Momenten die Tore erzielt. Wir haben verdient gewonnen, aber es war ein sehr großer Aufwand dahinter."

André Breitenreiter (Trainer SC Paderborn): "Es war ein Sieg der Überzeugung, die wir das erste Mal in dieser Saison haben vermissen lassen. Wir waren nicht konsequent genug - im Verhindern von gefährlichen Situationen und vor dem Tor. Wir waren auch nach dem 0:2 noch nicht aus dem Spiel und hatten hundertprozentige Torchancen. Aber es war im Kollektiv zu wenig, die Galligkeit hat gefehlt."

"Das war ein grandioser Sieg"

Tobias Werner: "Das war ein grandioser Sieg, auch wenn wir uns anfangs etwas schwer getan haben. Durch die erste Chance für uns ist das Spiel dann gekippt. Ich bin stolz darauf, dass wir auch danach so effektiv waren und den Kampf angenommen haben."

Marwin Hitz: "Auch wenn das Ergebnis deutlich ist, war es bis zur Führung ein hartes Stück Arbeit. Glücklicherweise war gleich der erste Schuss aufs Tor ein Treffer - bisher hatten wir da immer Pech. Die Führung hat uns das Spiel natürlich erleichert, trotzdem schauen wir weiter von Spiel zu Spiel und nicht zu viel auf die Tabelle."

Markus Feulner (alle FC Augsburg): "Wir haben am Ende verdient gewonnen, mussten dafür aber auch sehr hart arbeiten. Mit viel Ruhe in der zweiten Halbzeit sind wir besser in das Spiel gekommen. Jetzt gilt es dran zu bleiben, und weiter Punkte zu holen - gerne auch einmal auswärts."

"Uns hat heute die letzte Galligkeit gefehlt"

Moritz Stoppelkamp: "Wir sind heute nicht so ins Spiel gekommen wie zuvor in der Saison. Es wäre schön gewesen, mit einem Punktgewinn in die Länderspielpause zu gehen. Deswegen sind wir natürlich alle enttäuscht."

Marvin Bakalorz: "Heute war irgendwie der Wurm bei uns drin. Nach dem frühen Gegentor und durch individuelle Fehler haben wir den Faden verloren. In der Bundesliga wird jeder Fehler bestraft, das hat man heute gesehen."

Patrick Ziegler (alle SC Paderborn): "Uns hat heute die letzte Galligkeit gefehlt. Augsburg stand defensiv sehr gut und hat die Zweikämpfe besser angenommen. Deshalb geht der Sieg für den FCA auch in Ordnung."