Augsburg - Der FCA holt seinen ersten Dreier der Saison, Hannover bleibt weiterhin ohne Sieg. Was sagen die Protagonisten? Die Stimmen zum Spiel FC Augsburg - Hannover 96.

Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Die Erleichterung ist sehr groß. Das war ein wichtiges Spiel, das haben wir gut gemacht. Es war eine konzentrierte Leistung. Wir haben klare Abläufe gezeigt. Da ist man als Trainer natürlich zufrieden. Was uns vielleicht gefehlt hat, war das dritte Tor."

Michael Frontzeck (Trainer Hannover 96): "Eine Minute, in der wir Fehler gemacht haben, hat gereicht, damit wir das Spiel verlieren. Wenn man eine paar Spiele verliert, wird immer über den Trainer diskutiert, ich habe kein Problem damit."

"Müssen schnell den Turnaround schaffen"

Christian Schulz (Hannover 96): "Wir stellen uns bei den Gegentoren nicht gut an. Nach zwei Gegentreffern in zwei Minuten war es dann sehr schwer. Uns fehlen Kleinigkeiten, die entscheiden es aber leider auf Bundesliganiveau."

Ron-Robert Zieler (Hannover 96): "Wir müssen jetzt schnell den Tournaround schaffen. Die Mannschaft hat die Bereitschaft und den Willen gezeigt. Mittwoch ist es natürlich schon ein wichtiges Spiel und da wollen wir die drei Punkte unbedingt holen."

Marcelo (Hannover 96): "Es ist wichtig, jetzt weiter zu kämpfen. Heute sind wir enttäuscht. Aber das Gute ist, dass wir schon Mittwoch wieder spielen. Da haben wir eine neue Chance, es besser als heute zu machen."

Salif Sané (Hannover 96): "Zwei Situationen entscheiden das Spiel - das ist so bitter. Wir haben in der zweiten Hälfte Druck gemacht. Mit einem Tor wäre noch einiges möglich gewesen."