Dortmund - Der BVB gewinnt auch das dritte Bundesliga-Spiel unter Thomas Tuchel und grüßt von der Tabellenspitze. Was sagen die Protagonisten? Die Stimmen zum Spiel Borussia Dortmund - Hertha BSC.

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Dass wir Tabellenführer sind, gefällt uns. Aber man hat auch gesehen, dass uns das Spiel offensichtlich schwer gefallen ist. Es lag an den Temperaturen, und wir haben kein Tempo in unser Spiel bekommen. In der zweiten Halbzeit war es ein Stück besser. Adrian Ramos hat schließlich den emotionalen und für ihn selbst verdienten Schlusspunkt gesetzt."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Dortmund hat verdient gewonnen. Wir hatten zwei Riesenchancen und haben dann aus dem Nichts das 0:1 kassiert. Das 1:3 tut schon weh. Aber vor allem ärgert mich das erste Gegentor. Das hätten wir besser verteidigen müssen."

"Waren noch ein bisschen platt"

Mats Hummels (Borussia Dortmund):"Ich glaube, wir waren heute wirklich etwas platt. Es war schwierig das Tempo hoch zu halten. Wir haben es nicht so oft geschafft, die Berliner aus der Ordnung zu bringen. Wir wissen, dass wir kein gutes Spiel gezeigt haben, aber wir haben gewonnen und das ist das Relevante. Wir haben eine unglaubliche Qualität und wenn wir die auf den Platz bringen, dann sind wir für jede Mannschaft in der Bundesliga gefährlich. Ich glaube, dass wir mit der Mannschaft wirklich sehr schlagkräftig sind.“

Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund): "Natürlich habe ich Ambitionen in die Nationalmannschaft zurückzukehren. Mir bleibt nichts anderes übrig als gute Leistungen abzuliefern. Das habe ich bisher ganz gut gemacht."

"Wir hatten gute Torchancen"

Sebastian Langkamp (Hertha BSC): "Wir hatten in den ersten 20 Minuten zwei gute Torchancen. Wenn wir in Führung gehen will ich mal sehen, wie Dortmund darauf reagiert, weil sie jetzt schon viele Spiele in den Knochen haben."