Köln - Die Gastgeber genießen den erfolgreichen Abschluss der Hinrunde, der BVB weiß um die Gründe für die Niederlage - die Stimmen zum Spiel 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund.

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Wir sind richtig glücklich, dass wir gegen einen außergewöhnlichen Gegner gewinnen konnten. Wir haben sehr wenig zugelassen. Das haben die Spieler toll gemacht."

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Wir haben dominant begonnen und sind verdient in Führung gegangen. In dieser Phase haben wir es verpasst nachzulegen. Köln hat das Spiel auf eine emotionale Ebene gehoben. Wir sind unter Druck gekommen und konnten uns nicht mehr befreien."

"Es ist überragend"

Simon Zoller (1. FC Köln): "Es ist überragend. Wir haben schon in der ersten Halbzeit gemerkt, dass der BVB verwundbar ist. In der zweiten Halbzeit sind wir in Schwung gekommen. Am Ende haben wir das Spiel verdient für uns entschieden.“"

Matthias Lehmann (1. FC Köln): "Schöner hätte es heute für uns nicht laufen können."

Yannick Gerhardt (1. FC Köln): "Man hat gesehen, dass wir das Spiel bis zum Schluss drehen wollten. Wir haben uns den Sieg verdient. Perfekt, dass Tony nach seinen schweren Wochen das Tor macht. Bei unseren vielen Fans möchte ich mich für die Unterstützung bedanken und wünsche allen ein Frohes Weihnachtsfest.“

"Haben uns kaum Chancen herausgespielt"

Roman Bürki (Borussia Dortmund): "Die Kölner hatten mehr Chancen als wir, wir haben uns kaum welche herausgespielt. Mit Kämpfen und Beißen konnten wir lange das 1:0 halten. Das 1:1 war unglücklich. Das hat Köln aber Aufwind gegeben. Ein bitterer Tag."