Borussias Betreuerteam vergrößert sich um einen ehemaligen Spieler. Jörg Stiel wird sich als Dolmetscher um die beiden Spanisch sprechenden Neuzugänge Juan Arango und Raul Bobadilla kümmern.

Stiel, der von 2001 bis 2004 drei Jahre lang das Tor des VfL hütete, traf am Sonntagvormittag im Trainingslager in Saalfelden ein und wird bis Dienstag bleiben.

Sportdirektor Max Eberl und Teammanager Steffen Korell, die beide selber noch mit dem Schweizer zusammenspielten, haben sich mit Stiel darauf verständigt, dass dieser sich ein halbes Jahr lang um Arango und Bobadila kümmert und ihnen bei der Integration behilflich ist.

"Jörg ist eine Vertrauensperson"

Stiel, der während seiner Laufbahn unter anderem in Mexiko und Costa Rica spielte, spricht neben Französisch und Italienisch auch perfekt Spanisch. "Uns ist vor allem wichtig, dass wir jemanden haben, der den Spielern alles eins zu eins rüberbringt, was für sie als Fußballer wichtig ist", so Eberl.

"Jörg wird in den nächsten sechs Monaten jede Woche von Freitag bis Sonntag bei uns sein, bei den Besprechungen vor und nach dem Spiel und auch am Spieltag in der Kabine dabei sein und alles übersetzen, was Michael Frontzeck der Mannschaft oder den Spielern direkt sagt. Als ehemaliger Fußballer kann er diese Dinge gut rüberbringen, zudem ist er für uns eine Vertrauensperson, bei der es kein Problem bereitet, wenn er in der Kabine dabei ist."