Der niederländische Ex-Nationalspieler Phillip Cocu (37) soll PSV-Eindhoven-Trainer Huub Stevens helfen, die Vertrauenskrise zwischen Spielern und Coach zu lösen. Auf einer Pressekonferenz im PSV-Trainingszentrum "De Herdgang" gab Stevens bekannt, dass sich der 101-malige Nationalspieler und früherer PSV-Kapitän ab sofort wöchentlich eine Stunde mit den Spielern der ersten Mannschaft beschäftigten werde.

"Mehr Zeit kann Phillipp nicht investieren. Er ist mit seiner Trainerausbildung schon ausgelastet", sagte Stevens, dem eine besonders schlechte Beziehung zu den aus Lateinamerika stammenden PSV-Profis nachgesagt wird. Im Rahmen seiner Fußballlehrerausbildung absolviert der frühere PSV-Kapitän Cocu derzeit ein Praktikum beim A1-Team des Meisters. Parallel dazu ist er Assistent von Oranje-Bondscoach Bert van Marwijk (früher Borussia Dortmund).