1899 Hoffenheim hat folgende Stellungnahme zum Spieler Price Tagoe veröffentlicht:

"Entgegen der heute in der Presse veröffentlichten Auffassung des Anwalts von Prince Tagoe, müssen wir nach dem derzeitigen Stand der medizinischen Untersuchungen leider davon ausgehen, dass Prince Tagoe die Spiellizenz entzogen werden wird. Ein Untersuchungsergebnis, das dieser Einschätzung widerspricht oder entgegensteht, liegt uns bis zum heutigen Tage nicht vor und ist uns auch nicht bekannt.

Wir sind nicht befugt, weitere Einzelheiten über den Gesundheitszustand des Spielers bekannt zu geben, da uns dies von dessen Anwalt ausdrücklich untersagt worden ist. Dafür haben wir Verständnis und daran halten wir uns selbstverständlich. Die medizinischen Befunde haben wir zusammen mit den Ärzten sowohl mit dem Spieler als auch mit seinen Beratern ausführlich besprochen.

Der Spieler wird weiterhin vom Club intensiv betreut und erhält jegliche Unterstützung. Wir bemühen uns mit allen Kräften darum, eine auch für den Spieler zufriedenstellende Lösung zu finden. Aufgrund der momentanen Sachlage können wir es aber nicht verantworten, Prince Tagoe an irgendwelchen sportlichen Aktivitäten des Clubs teilnehmen zu lassen.

Wir haben derzeit leider auch keine Anhaltspunkte dafür, dass sich dies zukünftig ändern wird. Vor diesem Hintergrund konnte daher das Arbeitsverhältnis mit dem Spieler nicht aufrecht erhalten werden. Wir bedauern dies natürlich sehr, meinen aber auch, dass wir vor allem zum Wohle des Spielers handeln und uns derzeit keine Handlungsalternativen zur Verfügung stehen."