Kanada wird überrollt. Jedoch nicht von einer Lawine, sondern von der beliebtesten Sportart der Welt: Fußball! In der Nacht von Donnerstag auf Freitag findet in Toronto das All-Star Game der Major League Soccer (MLS) statt. Das größte Ereignis rund um die "Pille", das die Heimat von Eishockey, Ahornsirup und Nelly Furtado je gesehen hat.

Die Stars der nordamerikanischen Profifußball-Liga, die von Fans, Spielern, Trainern, Geschäftsführern, ausgesuchten Medien sowie dem Auswahlcoach des All-Star Games und MLS Commissioner Don Garber ausgewählt wurden, treffen im BMO Field auf den englischen Premier-League-Club West Ham United.

Acht Mal dabei

Das All-Star Game in Toronto, der einzigen kanadischen Metropole auf der MLS-Landkarte, ist für die Beteiligten keineswegs ein reiner Spaß. "Natürlich geht es nicht um Punkte oder darum, sich in der Tabelle zu verbessern. Doch in den vergangenen Jahren haben die Spieler, die am All-Star Game teilnehmen durften, begriffen, dass dies eine große Chance ist, zu zeigen, wie gut wir sind", erklärte Landon Donovan.

Der einstige Hoffnungsträger von Bayer Leverkusen und wohl populärste Fußballer in den USA nimmt bereits zum achten Mal am "Spiel der Spiele" teil. Mit zwölf Treffern führt Donovan die Torschützenliste der MLS an und erhielt insgesamt die meisten Stimmen aller Spieler für das All-Star Team.

Lieber gegen einen "echten" Gegner

Nach verschiedenen anderen Formaten treffen die MLS All-Stars zum dritten Mal in Folge auf ein Profiteam von der Insel. In den vergangenen Jahren konnten sich die US-Kicker gegen den FC Chelsea und Celtic Glasgow durchsetzen.

"Ich liebe dieses Format", versicherte Donovan. "Zwar fallen nicht mehr so viele Tore, was uns Stürmern natürlich am liebsten ist. Aber dafür spielen wir mit viel Feuer und Leidenschaft gegen einen Gegner, der hier nicht antritt, um zu verlieren."

Fans lieben "Becks"

Ein Teamkollege des 26-Jährigen von der Los Angeles Galaxy erhielt - wenig überraschend - die meisten Stimmen der Fans, wahrscheinlich vor allem der weiblichen. David Beckham wird ebenfalls gegen die "Hammers" antreten. Für den Engländer ist es die erste Nominierung ins All-Star Team.

Weiterhin wird neben Donovan ein weiterer Ex-Bundesliga-Profi seine Schuhe beim Auswahlspiel schnüren. Frankie Hejduk (Columbus Crew) kickte zwischen 1998 und 2002 ebenfalls für die Werkself. Der Verteidiger erhielt die meisten Stimmen der Fans auf seiner Position und nimmt zum sechsten Mal am All-Star Game teil.

Der komplette All-Star-Kader:

Tor: Pat Onstad (Houston Dynamo), Matt Reis (New England Revolution)
Abwehr: Jonathan Bornstein (Chivas USA), Jim Brennan (Toronto FC), Jimmy Conrad (Kansas City Wizards), Frankie Hejduk (Columbus Crew)
Mittelfeld: David Beckham (Los Angeles Galaxy), Cuauhtémoc Blanco (Chicago Fire), Dwayne De Rosario (Houston Dynamo), Christian Gomez (Colorado Rapids), Shalrie Joseph (New England Revolution), Pablo Mastroeni (Colorado Rapids), Steve Ralston (New England Revolution), Juan Toja (FC Dallas)
Stürmer: Juan Pablo Angel (New York Red Bulls), Edson Buddle (Los Angeles Galaxy), Kenny Cooper (FC Dallas), Landon Donovan (Los Angeles Galaxy)