Hamburg - Der FC St. Pauli geht weiter am Stock. Fabian Boll und Thomas Kessler sind nicht zum Kurztrainingslager nach Kaiserslautern geflogen.

Während Boll nach einem Zweikampf mit Bremens Marco Marin seinem erneut lädierten Fuß Ruhe geben soll, kuriert der Keeper seine Oberschenkelprobleme aus. Beide "Kiezkicker" ließen sich am Mittwoch physiotherapeutisch behandeln.

Zu ihnen gesellte sich Rouwen Hennings, der an einer Schambeinreizung leidet. Auch für ihn kam ein Einsatz in Kaiserslautern nicht in Frage.