27.01. 19:30
28.01. 14:30
28.01. 14:30
28.01. 14:30
28.01. 14:30
28.01. 14:30
28.01. 17:30
29.01. 14:30
29.01. 16:30
Jonas Urbig wechselt auf Leihbasis für 18 Monate vom 1. FC Köln zum SSV Jahn Regensburg - © IMAGO/Michael Ketzer/IMAGO/Michael Ketzer
Jonas Urbig wechselt auf Leihbasis für 18 Monate vom 1. FC Köln zum SSV Jahn Regensburg - © IMAGO/Michael Ketzer/IMAGO/Michael Ketzer
2. Bundesliga, bundesliga

SSV Jahn Regensburg leiht Jonas Urbig vom 1. FC Köln aus

whatsappmailcopy-link

Der SSV Jahn Regensburg hat kurz nach dem Jahreswechsel einen neuen Torwart unter Vertrag genommen. Vom Bundesligisten 1. FC Köln kommt der 19 Jahre alte Jonas Urbig für die laufende Spielzeit 2022/23 sowie die Folgesaison 2023/24 nach Regensburg.

Jonas Urbig wechselt per Leihe für die kommenden eineinhalb Jahre vom 1. FC Köln nach Regensburg und verstärkt damit das Torwart-Team der Jahnelf. "Wir freuen uns, dass wir mit Jonas Urbig ein großes Torwarttalent für die kommenden eineinhalb Jahre gewinnen konnten. Mit seiner Qualität wird er den Konkurrenzkampf in unserem Torhüter-Team noch einmal verstärken und für unsere Mannschaft zudem charakterlich ein Gewinn sein. Wir bedanken uns insbesondere beim 1. FC Köln für die reibungslose Abwicklung der Leihe und freuen uns auf Jonas‘ Start in Regensburg", sagt Tobias Werner, Geschäftsführer Sport des SSV Jahn.

Der gebürtige Euskirchener Urbig war bereits seit 2012 im Nachwuchs des 1. FC Köln und durchlief dort sämtliche Jugendmannschaften. Er ist seit der U17 zudem für die deutschen Nationalteams nominiert worden und ist aktueller U20-Nationaltorhüter. In der laufenden Saison 2022/23 bestritt er für die zweite Mannschaft des FC 13 Partien in der Regionalliga West und stand zweimal im Bundesliga-Kader der Profis. Insgesamt war Urbig in Bundesliga, UEFA Conference League und DFB-Pokal bereits bei 18 Spielen im Kader der Profis des 1. FC Köln.

Beim SSV Jahn sieht der 19-Jährige nun gute Voraussetzungen, um die nächsten Schritte in seiner Entwicklung zu gehen: "Neben den tollen Gesprächen mit den Verantwortlichen waren auch die sportliche Herausforderung und die Werte, für die der SSV Jahn steht, wichtige Gründe für den Schritt nach Regensburg." Er blickt den kommenden Wochen nun gespannt entgegen und will im ersten Schritt "das Team kennenlernen und die Vorbereitung bestmöglich bestreiten, damit wir Ende Januar in Darmstadt bereit für den Rückrundenstart sind." Urbig sieht vor allem im Mitspielen, im Eins-gegen-Eins und im mentalen Bereich seine Stärken, weiß aber auch: "Als Torhüter hat man nie ausgelernt und gerade ein junger Torhüter wie ich hat immer noch viel Verbesserungspotenzial. Deshalb freue ich mich auf die Arbeit mit der Mannschaft und dem Trainerteam."

Quelle: SSV Jahn Regensburg