Freiburg - Mit der Partie zwischen dem SC Freiburg und Hertha BSC startet die Bundesliga am Freitagabend (ab 20:00 Uhr im Liveticker) in den 4. Spieltag. Beide Teams warten noch auf ihren ersten Sieg. Die jüngere Vergangenheit spricht eher für den Sport-Club, die Gesamtbilanz jedoch nicht.

"Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe, in dem vielleicht Kleinigkeiten den Ausschlag geben werden", sagt Freiburgs Abwehrchef Pavel Krmas im Interview auf der Internetseite des Vereins. "Wir spielen zu Hause und wenn wir wieder erfolgreich sein wollen, ist es sehr wichtig, in den Heimspielen die Punkte zu holen." (News: Freiburg ohne Mehmedi und Schahin)

Ausgerechnet damit hat der Sport-Club gegen die Hertha große Probleme. Obwohl Freiburg die letzten vier Partien gegen die Berliner nicht verloren hat (ein Sieg, drei Remis), ist das Team eine Art Angstgegner der Breisgauer: Aus neun Bundesliga-Auswärtsspielen beim SCF nahm der Club aus der Bundeshauptstadt nur ein Mal keinen Punkt mit (sechs Siege, zwei Remis). Überhaupt ist das Duell keines für die Heimmannschaft, die bei 18 Partien nur drei Siege feiern konnte (Hintergrund: Nico Schulz - Herthas großer Gewinner).

Als Glückbringer für Freiburg könnte indes ausgerechnet Hertha-Coach Jos Luhukay funkgieren. Der Niederländer gewann als Bundesliga-Trainer noch nie gegen Freiburg (drei Remis, eine Niederlage).

Vorschau: Alle Infos zum Spiel SC Freiburg - Hertha BSC