Das Duell um die Herbstmeisterschaft zwischen 1899 Hoffenheim und dem FC Bayern München stößt weltweit auf großes Interesse bei den Fernsehpartnern.

In 168 Länder (inklusive Deutschland) wird das Top-Spiel zwischen dem Tabellen-Ersten und seinem Verfolger live übertragen. Rund um den Erdball und auf allen Kontinenten können die Fans die Spitzenpartie verfolgen.

"Das große Interesse zeigt, dass sich die Bundesliga inzwischen auch weltweit in die Herzen der Fans gespielt hat und ein fester Bestandteil der globalen Sport-Unterhaltung geworden ist. Dies ist ein weiterer Beleg für den Erfolg unseres verstärkten internationalen Engagements ", sagt Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung.

Wie groß das internationale Interesse ist, zeigt sich auch daran, dass sich renommierte internationale Lizenznehmer wie u. a. der französische Sender Canal+ oder GolTV, Lizenznehmer für Nord- und Südamerika, mit eigenen Reporterteams akkreditiert haben, um zusätzlich zum Live-Spiel eigene Akzente in die Berichterstattung einzubringen.

Die Bundesliga ist mittlerweile nach Angaben von The Sportsman Media Group, die die Auslandsvermarktung im Auftrag von bwin.com Interactive Entertainment AG betreibt, in über 170 Ländern empfangbar.