Der Spielplan der Bundesliga für die Saison 2009/2010 ist veröffentlicht - doch wie entsteht das komplizierte Gerüst der Paarungen in den anderen europäischen Topligen?

Während sich Frankreich am deutschen System orientiert, gehen England und Spanien ganz andere Wege. In Italien wiederum wird der Spielplan noch von Hand zusammengestellt.

In der englischen Premier League werden alle 38 Spieltage für die neue Saison bereits vor dem Saisonbeginn am 16. August exakt terminiert. Allerdings kommt es deshalb sehr häufig zu kurzfristigen Spielverlegungen aufgrund von Terminkollisionen mit dem europäischen Rahmenterminplan.

Keine Symmetrie

Möglich ist die Terminierung aller 38 Spieltage nur durch ein System ohne Symmetrie, in dem die Hin- und Rückspiel-Begegnungen zweier Premier-League-Clubs auch beide in derselben Saisonhälfte liegen können. Die bis zu drei Sonntagsspiele ermöglichen es der Premier League, den an den UEFA-Clubwettbewerben teilnehmenden englischen Clubs Flexibilität und eine bestmögliche Regeneration einzuräumen - ähnlich wie es in der Bundesliga ab der Saison 2009/2010 der Fall sein wird.

Die französische Ligue 1 nutzt - ähnlich wie die DFL - eine spezielle Software ("Optimal Planning Solution") zur Spielplangestaltung bis ins kleinste Detail. Der Vorlauf für die exakte Spieltagterminierung beträgt auch bei den Franzosen etwa vier Wochen.

Fernsehshow in Spanien

Die italienische Serie A hat sogar nur zehn Tage Vorlauf für die Bekanntgabe der exakten Spieltermine. In Italien wird der Spielplan jedoch nicht mit Hilfe hochmoderner Software durchstrukturiert, sondern händisch in altbewährter Manier. Die Serie-A-Spielplangestalter müssen sich lediglich mehr Gedanken um die Planung und Organisierung der großen Derbys in Rom, Turin und Mailand machen.

Die kompletten 38 Spieltage der spanischen Primera División werden zu Saisonbeginn in einer zweieinhalbstündigen Fernseh-Show am Samstagabend ausgelost. Dabei gilt allerdings die Regelung, dass die vier Topclubs FC Barcelona, Real Madrid, Atletico Madrid und der FC Valencia ihre sechs Spiele untereinander pro Halbserie gesondert festlegen und dafür zehn Termine vom Verband zur Auswahl gestellt bekommen.

Exakte Terminierung mit einer Woche Vorlauf

An Feiertagen finden allerdings keine Spiele dieser "großen" Clubs statt, zudem sind die Topspiele geschützt und werden an Terminen ausgetragen, die in der dezentral vermarkteten Primera División für den jeweiligen Club den höchsten Erlös garantieren. Die exakte Terminierung der Spiele wird in der Primera División jedoch erst mit einer Woche Vorlauf bekanntgegeben.