Warum es für Werder Bremen wichtig ist, beim Premiere-Ligapokal gut abzuschneiden, erzählt Coach Schaaf im Interview mit bundesliga.de.

bundesliga.de: Welchen Stellenwert hat der Premiere-Ligapokal für Sie und Ihre Mannschaft?

Thomas Schaaf: Der Premiere-Ligapokal ist der optimale Auftakt in die Saison. Kurz vor dem Bundesliga-Start können wir uns mit den schärfsten Konkurrenten des vergangenen Jahres messen. Werder Bremen hat trotz der großen Konkurrenz den Anspruch, diesen Wettbewerb zu gewinnen.

bundesliga.de: Was macht für Sie den Reiz des Premiere-Ligapokals aus?

Schaaf: In diesem Jahr freuen wir uns besonders darauf, dass wir mit einem Heimspiel in den Wettbewerb starten. Unsere Fans bekommen zum Auftakt eine sehr attraktive Begegnung geboten. Ich bin sicher, dass wir mit der gleichen Unterstützung rechnen können, wie in den vergangenen Jahren. Mit dem Premiere-Ligapokal können sich Spieler und Anhänger optimal auf die anstehende Spielzeit einstimmen.

bundesliga.de: Wer ist der Favorit auf den ersten Titel der Saison und warum?

Schaaf: Jede Mannschaft, die sich für den Premiere-Ligapokal qualifiziert hat, kann diesen ersten Titel des Jahres gewinnen. Wir wollen natürlich den Heimvorteil nutzen, um ins Endspiel einzuziehen. Wenn wir das erreicht haben, wollen wir es auch gewinnen.

bundesliga.de: Wer wird der große Star des Premiere-Ligapokals werden?

Schaaf: Wenn wir als Mannschaft das umsetzen, was wir uns vornehmen, dann gibt es auch die Möglichkeit, dass Einzelne auf sich aufmerksam machen können. Ich hoffe, dass das bei uns der Fall sein wird.

bundesliga.de: Welches Ziel haben Sie sich gesetzt?

Schaaf: Wir wollen den Ligapokal gewinnen!

bundesliga.de: Wie wichtig ist ein gelungener Saisonstart beim Premiere-Ligapokal für die neue Bundesliga-Spielzeit?

Schaaf: Ein gutes Abschneiden würde unser Selbstvertrauen weiter stärken. Unser Auftaktprogramm in der Bundesliga ist sehr anspruchsvoll, wir müssen sofort voll da sein. Da wäre es sicher vorteilhaft, mit einem Erfolgserlebnis zu starten.

Werder Bremen im Premiere-Ligapokal: Heiß auf den ersten Titel

Alles zum Premiere-Ligapokal