Köln - Wenn sich ein Spieler 45 Minuten lang fast im Alleingang gegen die Angriffe von Bayer 04 Leverkusen zur Wehr setzt, dann ist er ein verdienter Sieger der Wahl zum Spieler des 6. Spieltags. In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch, Roman Bürki.

Der Schweizer Torhüter, der seit dieser Saison beim Sport-Club Freiburg zwischen den Pfosten steht, legte beim 0:0 gegen Leverkusen eine herausragende Performance hin.

Große Mehrheit für den Freiburger

Acht Torschüsse parierte Bürki, darunter einige besonders anspruchsvolle. Die User von bundesliga.de zollten dieser Leistung Respekt und wählten den 23-Jährigen mit großer Mehrheit (62,03 Prozent der Stimmen) auf Platz 1.

Da blieben für Joel Matip (FC Schalke 04, 11,51 Prozent), Xabi Alonso (FC Bayern München, 10,94 Prozent), Patrick Herrmann (Borussia Mönchengladbach, 6,33 Prozent), Stefan Kutschke (SC Paderborn 07, 5,38 Prozent und Ricardo Rodriguez (VfL Wolfsburg, 3,81 Prozent) nur noch die Plätze 2 bis 6 übrig.

Im Fokus: Roman Bürki - Konstant starker Rückhalt