Klaus Allofs will mit dem VfL Wolfsburg zu den Top-4 in Deutschland gehören
Klaus Allofs will mit dem VfL Wolfsburg zu den Top-4 in Deutschland gehören
Bundesliga

Allofs: "In China gibt es interessante Spieler"

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg hat sich in der Bundesliga-Spitzengruppe festgesetzt und marschiert mit großen Schritten in Richtung Champions League.

"Wir haben viele Möglichkeiten"

Im exklusiven Interview mit bundesliga.de spricht Klaus Allofs - Geschäftsführer Sport beim VfL Wolfsburg - über die Saisonziele der "Wölfe", die positive Entwicklung in Wolfsburg, den chinesischen Markt und die Lage der Bundesliga.

bundesliga.de: Herr Allofs, 1:0 gegen Verfolger Borussia Mönchengladbach gewonnen. Wie haben Sie die Partie gesehen?

Klaus Allofs: Das war ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft. Sie hat mit viel Herz, aber auch viel Verstand gespielt. In der Vergangenheit haben wir oft das erste Tor geschossen und dann weiter Risiko gespielt. Das ist natürlich nicht immer falsch, weil die Chance, das 2:0 oder 3:0 zu machen, sehr viel größer ist. Aber nach so einem schweren Spiel wie gegen Everton am Donnerstag ist es sinnvoll, schlau zu spielen. Wir haben die Situationen immer gut gelöst und hatten wenige Ballverluste.

bundesliga.de: Lassen Sie uns nach 20 Pflichtspielen in Bundesliga, DFB-Pokal und Europa League ein kurzes Fazit ziehen...

Allofs: Das ist vielleicht nicht der passende Moment, weil wir noch nicht wissen, wie es in der Europa League weitergeht. Im Pokal überwintern wir, und auch in der Bundesliga hat es sich sehr gut entwickelt. Das ist nach dem ersten Drittel der Saison natürlich sehr erfreulich. Die Mannschaft hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert. Aber wir wissen auch, dass das nicht immer so weitergeht.