London - SV Werder Bremen bleibt auch im letzten Testspiel der Vorbereitung ungeschlagen! Im elften und letzten Härtetest in Hinsicht auf die anstehende Spielzeit konnten sich die Grün-Weißen in London mit 2:1 (2:1) gegen West Ham United durchsetzen. Anthony Ujah drehte die Partie binnen elf Minuten mit einem Doppelpack, nachdem das Team von Cheftrainer Viktor Skripnik zunächst ins Hintertreffen geraten war.

Werder begann in der Innenverteidigung mit Assani Lukimya und Jannik Vestergaard. Im Mittelfeld liefen die beiden Youngster Maximilian Eggestein und Florian Grillitsch von Beginn an auf. Den Angriff gegen West Ham United bildeten Fin Bartels und Anthony Ujah. 30 Minuten vor Schluss brachte Skripnik mit Manneh, Fröde und Zander noch einmal frische Kräfte, mit denen es im 4-4-2 mit Raute einige kleine taktische Veränderungen gab. So rückte Theodor Gebre Selassie beispielsweise ins Mittelfeld.

Drei Treffer im ersten Durchgang

9. Minute: In einer unspektakulären Anfangsphase kommt West Ham durch Payet das erste Mal zum Abschluss. Sein Schuss landet jedoch weit neben dem Tor von Felix Wiedwald.

19. Minute: Die Hausherren gehen in Führung. Payet findet die Lücke zwischen Vestergaard und Lukimya und bedient mit einem feinen Pass Sakho, der per Direktabnahme ins kurze Eck trifft. Es steht 1:0 für das Team von Coach Slaven Bilic.

20. Minute: Was für eine Antwort von Werder! Anthony Ujah probiert es postwendend nach dem Gegentreffer mit einem Fernschuss aus gut und gern 30 Metern - und der Ball landet im Tor! West Hams Torhüter Adrian sah bei dieser Aktion allerdings sehr unglücklich aus. Das Leder rutscht ihm unter dem Körper hindurch.

31. Minute: Wieder ist es Anthony Ujah! Der Nigerianer nutzt eine Schlafmützigkeit der beiden Innenverteidiger West Hams, erobert sich den Ball im Getümmel wieder und drückt direkt ab. Das Leder schlägt unten rechts ein - diesmal hat Adrian keine Abwehrchance. Werder führt mit 2:1 in London.

42. Minute: Ulisses Garcia probiert es mit seinem starken linken Fuß aus 20 Metern Torentfernung. Sein Schuss landet jedoch knapp neben dem Tor von West Ham. Dennoch eine sehenswerte Offensiv-Aktion von Werders Linksverteidiger.

Kroos prüft Spiegel, Sakho trifft Außennetz

57. Minute: Was für eine Wahnsinnstat vom eingewechselten West Ham-Keeper Raphael Spiegel. Er entschärft mit einer Glanzparade einen sehenswerten Volley-Schuss von Felix Kroos. Viele Zuschauer haben den Ball schon im Netz zappeln sehen.

80. Minute: Außennetz! Zehn Minuten vor Schluss bringt West Hams auffälligster Mann Sakho die Zuschauer im Boleyn Ground noch einmal in Wallung. Sein Rechtsschuss aus spitzem Winkel trifft aber nur das Außennetz. Glück für Werder, das es hier nicht den späten Ausgleichstreffer gibt.

90. Minute: Schlusspfiff! Werder siegt verdient mit 2:1!

Fazit: Ujahs Doppelschlag befreite die Werderaner nach einer von den Hausherren dominierten Anfangsphase. Europa-League-Qualifikant West Ham war der erwartet bissige, im Saft stehende Gegner, der den Grün-Weißen viel abverlangte. Besonders im zweiten Durchgang funktionierte die defensive Organisation bei Werder, vorne blieben Chancen dagegen Mangelware.

Stenogramm:

West Ham United: Adrian - Jenkinson (45. Collins), Tomkins, Ogbonna, Page - Oxford (45. Poyet), Koyaté, Noble, Payet (45. Landzini) - Zarate, Sakho

Werder Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Lukimya, Vestergaard, U. Garcia - Kroos, Grillitsch, Fritz, Eggestein - Ujah, Bartels.

Tore: 1:0 Sakho (19.), 1:1 Ujah (21.), 1:2 Ujah (31.)

Schiedsrichter: Graham Scott

Zuschauer: 9.919