Hannover - Bayer Leverkusen seinen Erfolgsweg in der Bundesliga fortgesetzt. Ohne wirklich gefordert zu sein, setzten sich die Rheinländer bei Hannover 96 mit 1:0 (1:0) durch und feierten damit ihren ersten Auswärtssieg seit dem 11. April.

Vor 39.100 Zuschauern in der WM-Arena am Maschsee erzielte Hakan Calhanoglu den Treffer des Tages. Der Freistoßspezialist war in der 18. Minute mit einem Kunststoß über die Abwehrmauer der Niedersachsen hinweg erfolgreich. In einer ähnlichen Situation traf der Türke in der 47. Minute die Querlatte.

Hannover weitestgehend harmlos

Bei konsequenterer Chancenverwertung der Gäste hätte die ereignisarme Partie schon früher entschieden sein können. Julian Brandt schoss in aussichtsreicher Position über die Querlatte (10.), in der 28. Minute fand der Brasilianer Wendell bei einem Flachschuss in Zieler seinen Meister.

Insbesondere vor dem Seitenwechsel präsentierten sich die Norddeutschen weitestgehend harmlos. Selbst nach dem Rückstand gelang es den Platzherren nie, erfolgversprechend in den Vorwärtsgang zu schalten. Die rund 800 mitgereisten Bayer-Fans mussten sich keine Sorgen machen.

Leverkusen beherrscht das Spiel

96-Trainer Michael Frontzeck blickte mehrfach hilfesuchend gen Himmel, als ein ums andere Mal die schüchternen Attacken seiner Schützlinge versandeten.

Beim Wiederbeginn änderte sich am Kräfteverhältnis auf dem Spielfeld zunächst nichts. Der Königsklassen-Aspirant beherrschte weiterhin das Geschehen und war dem zweiten Tor deutlich näher als die Platzherren dem Ausgleich.

Wechsel ohne Wirkung

Auch dass Frontzeck den erfolglosen Mevlüt Erdinc nach einer Stunde durch Allan Saint-Maximin ersetzte, zeigte kaum Wirkung. Gleiches galt für Artur Sobiech, ab der 67. Minute für Charlison Benschop im Spiel.

SID

Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken

Spieler des Spiels: Hakan Calhanoglu

Hakan Calhanoglu erzielte das goldene Tor durch sein elftes direktes Freistoßtor im 67. Bundesliga-Spiel. Er bereitete vier Torschüsse vor, gab drei selbst ab und sprintete 18 Mal - jeweils Bestwert bei Bayer. Glücklich dem, der einen Freistoß-Scharfschützen wie Calhanoglu in seinen Reihen weiß.