Zusammenfassung

  • Topfakt 1: Der 1. FC Köln wartet auch nach 10 Saisonspielen noch auf den ersten Sieg.

  • Topfakt 2: Leverkusen hat in den letzten 15 Bundesliga-Spielen immer mindestens ein Tor erzielt; das ist die längste aktuell laufende Serie.

  • Topfakt 3: Sehrou Guirassy nutzte den ersten Kölner Torschuss im Spiel zur Führung. Der 1. FC Köln lag damit erstmals in dieser Bundesliga-Saison in Führung

Leverkusen - Für den 1. FC Köln wird die Lage in der Bundesliga immer bedrohlicher. Drei Tage nach dem 3:1 im DFB-Pokal bei Hertha BSC kassierte der dreimalige deutsche Meister ibei Bayer Leverkusen eine bittere 1:2 (1:0)-Niederlage und warten damit auch nach zehn Spieltagen auf seinen ersten Dreier.

FANTASY HEROES: Leon Bailey (15 Punkte), Sven Bender (13), Sehrou Guirassy (11)

Sehrou Guirassy (23.) hatte die Kölner in Führung geschossen. Leon Bailey (54.) gelang der verdiente Ausgleich für die Gastgeber, ehe Abwehrchef Sven Bender (73.) den dritten Saisonsieg der Hausherren perfekt machte. Einem Treffer von Kevin Volland (85.) versagte Schiedsrichter Manuel Gräfe nach Studium der TV-Bilder nachträglich die Anerkennung. Er entschied auf Handspiel von Bailey.

Vor 30.210 Zuschauern in der ausverkauften BayArena nahmen die Hausherren mit dem Anpfiff die Zügel in die Hand und ließen den FC in der Anfangsphase kaum zur Entfaltung kommen. Die Nationalspieler Julian Brandt und Volland hatten jeweils bei einer Doppelchance in der achten Minute die Führung auf dem Fuß. Auf der Gegenseite sorgte lediglich ein verunglückte Flanke von Leonardo Bittencourt (12.) einmal für Gefahr.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Die Entscheidung: Sven Bender erzielt nach eienr Ecke das 2:1 für Leverkusen.
Die Entscheidung: Sven Bender erzielt nach eienr Ecke das 2:1 für Leverkusen. © gettyimages / Christof Koepsel
Wir spielen nicht Scheiße. Was uns fehlt, sind Siege! Matthias Lehmann

Die Gäste, bei denen der zuletzt angeschlagene Kapitän Matthias Lehmann wieder an Bord war, befreiten sich aber nach und nach aus der Umklammerung und brachten ihrerseits die keineswegs sattelfeste Bayer-Defensive mit einigen guten Kontern in Verlegenheit.  

>>> Was verpasst? #B04KOE hier im Liveticker nachlesen

Nach einem guten Einwurf des neu ins Team gekommenen Dänen Frederik Sörensen nahm Guirassy den Ball am Fünfmeterraum geschickt an, düpierte Nationalspieler Jonathan Tah mit einer blitzschnellen Drehung und erzielte dann seinen ersten Saisontreffer. 

>>> Zu den Trainerstimmen geht es hier

Wir hätten schon früher in Führung gehen können, nach dem 1:1 haben zwei Großchancen vergeben Heiko Herrlich

Die Gastgeber, die eine Woche zuvor bei Borussia Mönchengladbach einen 0:1-Pausenrückstand aufgeholt und am Ende 5:1 gewonnen hatten, agierten im zweiten Durchgang konzentrierter und zielstrebiger. Nach dem Ausgleich durch Bailey, der seinen dritten Saisontreffer verbuchte, waren die Gastgeber wieder am Drücker. Der Torschütze selbst vergab in der 65. Minute noch eine gute Möglichkeit zur Führung. 

Köln war bis zum Schluss ein Gegner auf Augenhöhe und hatte durch den eingewechselten Tim Handwerker in der 69. Minute noch eine gute Möglichkeit. Der ehemalige Leverkusener scheiterte aber an Nationaltorwart Bernd Leno. Kurz darauf war Bender erfolgreich. 

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

SPIELER DES SPIELS: Leon Bailey

Leon Bailey erzielte sein drittes Bundesliga-Tor, war erstmals in einem Heimspiel erfolgreich. Der Jamaikaner war auf dem Platz an den meisten Torschüssen beteiligt (drei Torschüsse, drei Torschussvorlagen) und bestritt bei Leverkusen die meisten Zweikämpfe (20), wovon er gute 50 Prozent gewann.

Bilder des Spiels

In der erste Halbzeit verteidigt Köln geschickt, lässt Julian Brandt und Leverkusen kaum Platz für Torchancen.
In der erste Halbzeit verteidigt Köln geschickt, lässt Julian Brandt und Leverkusen kaum Platz für Torchancen.
Sehrou Guirassy bringt den 1. FC Köln in Leverkusen in Führung.
Sehrou Guirassy bringt den 1. FC Köln in Leverkusen in Führung. © imago / mika
Vielbeinig: Köln zeigte eine gute Defensivleistung. Hier läuft sich Wendell fest.
Vielbeinig: Köln zeigte eine gute Defensivleistung. Hier läuft sich Wendell fest. © imago / T-F-Foto
Angespannt: Kölns Trainer Peter Stöger am Rande der Partie in Leverkusen.
Angespannt: Kölns Trainer Peter Stöger am Rande der Partie in Leverkusen. © gettyimages / Maja Hitij