Leverkusen - Der 1. FC Köln hat im 57. Bundesliga-Derby beim rheinischen Rivalen Bayer Leverkusen 2:1 (1:1) gewonnen, nachdem die Leverkusener mehr als eine halbe Stunde in Unterzahl spielen mussten und Dominic Maroh sein Team mit zwei Treffern zum Sieg führte.

Abwehrspieler Maroh (17.) hatte den FC in Führung gebracht, der mexikanische Torjäger Javier "Chicharito" Hernandez (33.) glich per Kopf aus. Wiederum Maroh (73.) köpfte Köln nach einem Eckball von Marcel Risse zum Sieg.

Papadopoulos fliegt vom Platz

In der 53. Minute sah Leverkusens Kyriakos Papadopoulos nach einer Notbremse gegen Anthony Modeste die Rote Karte. Die Gäste waren zwar klar feldüberlegen nach dem Platzverweis für Bayer, konnten allerdings lange Zeit die sich bietenden Chancen nicht nutzen. Während der Werksklub aus den letzten vier Spielen nur einen Sieg holte, errang der FC nach drei Spielen wieder einen Dreier. Erstmals seit vier Jahren gewann das Team in der BayArena.

Im 57. Bundesliga-Duell erwischten die Kölner den besseren Start. Bereits in der vierten Minute zwang FC-Torjäger Modeste Bayer-Keeper Bernd Leno mit einem Schuss aus der Drehung zu einer Fußabwehr. Die Werkskicker brauchten drei Tage nach dem 2:3 in der Champions League bei AS Rom eine gewisse Anlaufphase. Die Gäste machten die Räume eng und störten empfindlich den Spielaufbau der Leverkusener.

Verbissene Zweikämpfe

Erst in der 13. Minute versuchte es Hernandez mit einem Schlenzer aus 17 Metern, den FC-Schlussmann Timo Horn noch mit den Fingerspitzen zur Ecke abwehren konnte. Vier Minuten später nutzte Maroh einen Freistoß von Marcel Risse, den Papadopoulos per Kopf unglücklich verlängerte, und vollstreckte aus kurzer Distanz. Nun erhöhte Bayer den Druck auf das Kölner Tor. Karim Bellarabi (22.) mit einem Schuss aufs kurze Eck und Kevin Kampl (23.) per Flachschuss scheiterten jedoch ebenfalls an Horn.

Eine Ballstafette über Kampl und Admir Mehmedi landete schließlich auf dem Kopf von Hernandez. Dieser überwand Horn zum verdienten Ausgleich. In der Folgezeit lieferten sich beide Teams noch verbissenere Zweikämpfe, das Tempo des gutklassigen Derbys nahm zu.

Modeste (48.) per Hackenschuss beschwor nochmals Gefahr herauf. In Überzahl machten die Kölner noch mehr Druck. In der 56. Minute hatte Kölns Philipp Hosiner die Chance zum 2:1 auf dem Fuß, vergab allerdings. Marohs Kopfball (71.) flog knapp am Tor vorbei

SID

Liveticker mit Aufstellungen und Statistiken

Spieler des Spiels: Dominic Maroh

Dominic Maroh hatte in seiner Bundesliga-Karriere noch nie mehr als ein Tor pro Saison (!) erzielt; heute nun traf er in einem Spiel zwei Mal, es war folglich sein erster Doppelpack. Mit 64 Prozent gewonnenen Duellen überzeugte der Innenverteidiger auch im Zweikampf; er kam zudem ohne Foul aus.