Marco Russ vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes wegen unsportlichen Verhaltens für zwei Meisterschaftsspiele gesperrt worden.

Der Innenverteidiger hatte beim 0:3 der Hessen im Punktspiel am vergangenen Samstag gegen den VfB Stuttgart nach einer Notbremse an Nationalspieler Sami Khedira in der 32. Spielminute von Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin) die Rote Karte gesehen. Marco Russ und Eintracht Frankfurt haben dem Urteil zugestimmt, das somit rechtskräftig ist. Der Spieler kommt damit frühestens im Auswärtsspiel beim FC Bayern München am 24. Oktober wieder zum Einsatz.