Spartak Moskau trennt sich von Laudrup

Der ehemalige dänische Nationalspieler Michael Laudrup ist nach nur sieben Monaten als Trainer beim russischen Erstligisten Spartak Moskau entlassen worden. Ausschlaggebend für die vorzeitige Trennung war das 0:3 im Pokal-Viertelfinale gegen Dynamo Moskau.

Der 44-Jährige war zuvor bereits nach dem enttäuschenden Saisonstart mit nur einem Sieg aus den ersten fünf Spielen in die Kritik geraten.

Wie der Verein mitteilte, wird vorerst Generaldirektor und Ex-Nationalspieler Walerij Karpin als Interimstrainer fungieren, bis ein Nachfolger gefunden ist.