Mönchengladbach - Triple-Gewinner Bayern München hat das Testspiel gegen den Hamburger SV im Rahmen des Telekom Cups locker und leicht mit 4:0 (1:0) gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola zeigten viel Spielfreude und treffen am Sonntag auf Borussia Mönchengladbach.

Für die Bayern, bei denen der erst am vergangenen Dienstag vorgestellte 25 Millionen Euro teure Neuzugang Thiago vom FC Barcelona im Fokus stand, erzielten Jerome Boateng (12.), Mario Mandzukic (41.), Toni Kroos (44.) und Thomas Müller (52.) die Tore.

Alcantara überzeugt als Sechser



Guardiolas Wunschspieler Thiago agierte im defensiven Mittelfeld als nominell einziger Sechser vor der Vierer-Abwehrkette und fügte sich nahtlos ein. Der U21-Europameister überzeugte durch Passsicherheit und Übersicht.

Der HSV hatte dem schnellen, überwiegend direkten Spiel der Bayern nicht viel entgegenzusetzen. Am Ende verpassten die Münchner einen noch höheren Sieg. Die Spielzeit betrug zwei Mal 30 Minuten.

FC Bayern: Starke - Lahm, Boateng (48. Kirchhoff), Van Buyten, Alaba - Thaigo (48. Hojbjerg) - Kroos, Pizarro (42. Robben), Ribery, Shaqiri (53. Green) - Mandzukic (42. Müller)

Hamburg: Drobny - Sala (46. Mancienne), Sobiech, Westermann, Jansen (46. Rajkovic) - Arslan (46. Rincon), Badelj (46. Demirbay) - Beister (46. Skjelbred), van der Vaart (46. Calhanoglu), Ilicevic (46. Jiracek) - Zoua (46. Rudnevs)

Tore: 1:0 Boateng (12.), 2:0 Mandzukic (41.), 3:0 Kroos (44.), 4:0 Müller (52.)