Das Heimspiel des FC Energie Cottbus gegen Eintracht Frankfurt am Samstag wird eine Charakterfrage.

Sagt Trainer Bojan Prasnikar. "Wir müssen zeigen, was wir können und nicht nur darüber reden", stellt der Coach klar. Dass seine Mannschaft das kann, ist für Bojan Prasnikar unstrittig.

"Wozu wir in der Lage sind, haben wir schon bewiesen. Es gilt, daran anzuknüpfen", schaut der Trainer auf den 9. Bundesliga-Spieltag voraus. Es gilt, von Beginn an Druck auf Eintracht Frankfurt auszuüben und die Fans hinter sich zu bekommen.

Kukielka bricht Training ab

Wen Bojan Prasnikar für diese wichtige Partie in die Startformation stellt, ließ der FCE-Coach noch offen. Fest steht, dass drei Spieler nicht dabei sein werden: Emil Jula ist weiterhin verletzt, Stanislav Angelov fällt wegen einer Nasennebenhöhlenentzündung aus und Igor Mitreski ist nach Roter Karte in Köln gesperrt.

Fraglich ist auch der Einsatz von Mariusz Kukielka, der am Donnerstag das Mannschaftstraining abbrechen musste. Bei einem Zweikampf zog sich der 31-Jährige einen Bluterguss in der Wade zu. Die Entscheidung, ob er spielt, fällt am Freitag.