Hamburg - Hamburgs Shootingstar Heung-Min Son steht in Gesprächen mit der HSV-Führung und kurz vor Abschluss einer vorzeitigen Vertragsverlängerung. "Es wird noch gesprochen. Aber es sieht gut aus", sagte Son.

Der 18-jährige Koreaner kehrte nach einer Verletzungspause in das Team des HSV zurück und erzielte in seinem ersten Einsatz gleich sein erstes Bundesligator. "Ganz viele Freunde haben gratuliert. Aber ich konnte mich nicht richtig freuen, denn wir haben das Spiel verloren." Son ist mit 18 Jahren der jüngste Hamburger Bundesligatorschütze aller Zeiten.