Hamburg - Der FC St. Pauli hat den ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Lasse Sobiech wird für ein Jahr von Meister Borussia Dortmund ausgeliehen.

Der groß gewachsene Innenverteidiger stand in der vergangenen Saison im Kader der ersten Mannschaft von Borussia Dortmund unter genauer Beobachtung von Jürgen Klopp. Der Verteidiger kam aber nur in der Regionalligamannschaft des BVB zum Einsatz. Dort absolvierte er 23 Partien.

"Lasse ist sehr talentiert"

Cheftrainer Andre Schubert, frisch vom SC Paderborn gekommen, ist froh über die Verpflichtung: "Lasse ist groß, sehr talentiert und hat darüber hinaus bereits Erfahrungen in diversen Jugendmannschaften des DFB sammeln können. Ich bin sicher, dass er sich in der Innenverteidigung durchzusetzen weiß."

Auch der 20-jährige Jungspund blickt der neuen Herausforderung voller Vorfreude entgegen: "Ich wollte von Anfang an zum FC St. Pauli. Der Verein ist genau wie Borussia Dortmund ein Traditionsclub. Die Stadt Hamburg, das Stadion und die Fans reizen mich."