Köln - Die Qualifikation für die Europameisterschaft ist im vollen Gange, für die Bundesliga-Legionäre heißt das volle Konzentration auf ihre jeweiligen Nationalteams.

bundesliga.de hat die Länderspiel-Einsätze der Bundesliga-Profis vom Sonntag, den 29. März 2015 zusammengefasst:

Maxim überzeugt - Mavraj im Fokus

Rumänien hat seine Tabellenführung in der Gruppe F mit einem 1:0 (1:0) gegen die Färöer gefestigt und bleibt damit ungeschlagen. In Ploiesti erzielte Claudiu Keserü (21.) den entscheidenden Treffer für die Rumänen, denen im fünften Gruppenspiel ihr vierter Erfolg gelang. Alexandru Maxim vom VfB Stuttgart sorgte immer wieder für Akzente und stand über die volle Distanz auf dem Platz, bereitete den Siegtreffer mit einem sehenswerten Freistoß vor.

In der Partie Albanien gegen Armenien kam es zum Bundesliga-Duell zwischen Mergim Mavraj (1. FC Köln) und Henrikh Mkhitaryan (Borussia Dortmund). Der Kölner stand gleich im Fokus. Nach einer Flanke von links beförderte der Abwehrmann das Leder aus kurzer Distanz ins eigene Tor. In der Schlussphase macht der er seinen Fehler aber wieder gut und köpfte die Kugel in der 77. Minute in die Maschen, ehe sein Mannschaftskamerad Shkelzen Gashi den Sieg unter Dach und Fach brachte (81.). Der Paderborner Alban Meha hatte es nicht in den albanischen Kader geschafft.

Peszko trifft, Irland antwortet spät

Die polnische Nationalmannschaft hat auf dem Weg nach Frankreich zur EM 2016 zwei wichtige Punkte verspielt. Mit dem 1:1 (1:0) in Irland führt sie jedoch weiterhin die deutsche Qualfikationsgruppe D mit allerdings nur noch einem Punkt Vorsprung (11) vor Weltmeister Deutschland und Schottland (beide 10) an.

Für die weiterhin ungeschlagenen Polen erzielte der Kölner Slawomir Peszko (26.) in Dublin den Führungstreffer, bevor Shane Long den Gastgebern in der Nachspielzeit (90.+1) noch ein Remis rettete. Außerdem standen in Peszkos Kölner Mannschaftskollege Pawel Olkowski und dem Münchner Robert Lewandowski zwei weitere Bundesliga-Profis in der polnischen Startformation.

Portugal hat in der Gruppe I der EM-Qualifikation die Tabellenführung erobert. Das Team um Weltfußballer Cristiano Ronaldo bezwang Serbien und Matija Nastasic vom FC Schalke 04 mit 2:1 (1:0) und setzte sich nach seinem dritten Sieg im vierten Spiel mit neun Punkten vor Dänemark (7). In Lissabon waren Ricardo Carvalho (10.) und Fabio Coentrao (63.) für die Portugiesen erfolgreich. Nemanja Matic (61.) hatte zwischenzeitlich per Fallrückzieher für die Gäste ausgeglichen. Stuttgarts Filip Kostic kam nicht zum Einsatz, auch Vieirinha vom VfL Wolfsburg saß 90 Minuten auf der Bank.

Das EM-Quali-Spiel zwischen Ungarn und Griechenland endete mit einem torlosen Remis. Auf Seiten des Gastgebers agierten die Bundesliga-Profis Adam Szalai (TSG Hoffenheim) und Zoltan Stieber (Hamburger SV). Kyriakos Papadopoulos von Bayer Leverkusen und Sokratis von Borussia Dortmund hielten die Abwehr der Griechen dicht.

Firmino schießt Brasilien in London zum Sieg

Die Siegesserie der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft hält an. Mit dem 1:0 (0:0) gegen Chile feierte der WM-Halbfinalist nach dem Debakel gegen Deutschland (1:7) beim Turnier im eigenen Land im vergangenen Sommer im achten Spiel den achten Sieg. Den entscheidenden Treffer für das Team von Trainer Carlos Dunga erzielte der in der 60. Minute eingewechselte HoffenheimerRoberto Firmino (73.). Damit besiegelte der 24-Jährige mit dem zweiten Treffer in seinem vierten Länderspiel den zweiten Sieg der Selecao innerhalb einer Woche, nachdem sie am vergangenen Donnerstag in Paris Frankreich mit 3:1 bezwungen hatte.

Im Londoner Emirates Stadium, Heimat des FC Arsenal, boten beide Mannschaften eine Begegnung auf nur mäßigem Niveau. Vor allem in der ersten Halbzeit war das Geschehen von zahlreichen Fouls seitens der Chilenen geprägt, für die Miiko Albornoz (Hannover 96) zum Einsatz kam. Luiz Gustavo vom VfL Wolfsburg saß bei den Brasilianern 90 Minuten auf der Bank.

Nachdem Hertha-Stürmer Salomon Kalou den Afrikameister Elfenbeinküste am Donnerstag (26. März) gegen Angola zum 2:0-Sieg geschossen hatte, kam er beim Freundschaftsspiel gegen Äquatorialguinea nur in den ersten 45 Minuten zum Einsatz. Der Stuttgarter Serey Die, wechselte im Winter zum VfB, spielte die vollen 90 Minuten. Das Spiel endete 1:1.

Weltmeister mit Pflichtsieg gegen Georgien

Pflichtsieg zum Jubiläum: Weltmeister Deutschland hat sein 900. Länderspiel in Georgien souverän mit 2:0 gewonnen und damit in der EM-Qualifikation weiter an Fahrt aufgenommen (die DFB-Spieler in der Einzelkritik). Durch seinen dritten Sieg im fünften Spiel sitzt das Team von Bundestrainer Joachim Löw in der Gruppe D mit zehn Punkten nach wie vor Tabellenführer Polen im Nacken.

Marco Reus (39.) und Thomas Müller (44.) erzielten im Hexenkessel von Tiflis die Treffer für die Gäste, die nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen den 126. der Weltrangliste ihrer Favoritenrolle voll und ganz gerecht wurden - hier geht's zum ausführlichen Spielbericht!