Mit einem sechsköpfigen Aufgebot an Bundesliga-Spielern bereitet sich WM-Debütant Slowakei auf die WM in Südafrika vor. Nationaltrainer Vladimir Weiss senior nominierte Jan Durica (Hannover 96), Peter Pekarik (VfL Wolfsburg), Radoslav Zabavnik (FSV Mainz 05), Miroslav Karhan (Mainz), Erik Jendrisek (Kaiserslautern) sowie Stanislav Sestak (VfL Bochum).

Um sich in den Gruppenspielen gegen Titelverteidiger Italien, Neuseeland und Paraguay behaupten zu können, hofft Weiss vor allem auf ein rechtzeitiges Comeback seiner angeschlagenen Stars. Er berief die Stürmer Filip Holosko (Besiktas Istanbul) und Robert Vittek (OSC Lille) ebenso in seinen vorläufigen WM-Kader wie den angeschlagenen Miroslav Stoch (FC Twente Enschede) und Martin Skrtel vom FC Liverpool.

Der Verteidiger hat seit seinem Fußbruch im Februar nicht mehr gespielt. Holosko plagt sich immer noch mit den Nachwirkungen seines Beinbruchs aus dem vergangenen Jahr herum. Vittek laboriert noch an einer Knie-Verletzung.

Der vorläufige WM-Kader der Slowakei im Überblick:

Tor:
Jan Mucha (Legia Warschau), Lubos Kamenar (Nantes),Dusan Kuciak (Vaslui), Dusan Pernis (Dundee United)

Abwehr: Marek Cech (West Bromwich Albion), Jan Durica (Hannover 96), Tomas Hubocan (Zenit St Petersburg), Lubomir Michalik (Leeds United), Mario Pecalka (Zilina), Peter Pekarik (Wolfsburg), Martin Petras (Cesena), Kornel Salata (Slovan Bratislava), Martin Skrtel (Liverpool), Radoslav Zabavnik (Mainz)

Mittelfeld: Marek Hamsik (Napoli), Miroslav Karhan (Mainz), Jan Kozak (Plitechnica), Juraj Kucka (Sparta Prag), Marek Sapara (Ankaragücü), Stanislav Sestak (Bochum), Zdeno Strba (Skoda Xanthi), Dusan Svento (Salzburg), Kamil Kopunek (Spartak Trnava), Miroslav Stoch (Twente Enschede), Vladimir Weiss junior (Manchester City)

Angriff: Filip Holosko (Besiktas Istanbul), Martin Jakubko (Moskau), Erik Jendrisek (Schalke), Robert Vittek (OSC Lille)