Zehn Jahre lang spielte Simon Rolfes für Bayer 04 Leverkusen in der Bundesliga. Lange Zeit war er sogar Kapitän der Werkself - © © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA
Zehn Jahre lang spielte Simon Rolfes für Bayer 04 Leverkusen in der Bundesliga. Lange Zeit war er sogar Kapitän der Werkself - © © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA
Bundesliga

Simon Rolfes: "...und plötzlich gehört man zum alten Eisen"

Leverkusen - Simon Rolfes hat seine Karriere nach nahezu 15 erfolgreichen Jahren im Profi-Fußball beendet. Jetzt möchte Rolfes, der schon als Spieler stets über das Rasenviereck hinaus geschaut hat, seine wertvollen Erfahrungen weitergeben. Im Exklusiv-Interview mit bundesliga.de spricht der 33-jährige über seine neu gegründete Firma und deren Ziele, über die Strahlkraft von Jupp Heynckes und darüber, warum er kein Trainer werden will.

"Wehmut wird mich nicht übermannen"

bundesliga.de: Herr Rolfes, seit etwa einem Monat sind Sie kein Fußball-Profi mehr. Wachen Sie morgens dennoch manchmal auf und wollen instinktiv Ihre Trainingssachen packen?

Simon Rolfes: Nein. Das ist nicht der Fall. Das liegt wohl auch daran, dass aktuell Sommerpause ist und Profi-Fußballer ohnehin gerade im Urlaubsmodus sind. Ich will aber nicht ausschließen, dass mir solche Gedanken später, wenn die Vorbereitungsphase der Vereine losgeht, schon mal kommen können.

- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA
- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA