Dortmund - Das größte Bundesliga-Stadion in Deutschland und Heimat des Deutschen Meisters Borussia Dortmund wird weiterhin den Namen Signal Iduna Park tragen.

Der BVB und die Versicherungsgruppe verlängerten den bis 2016 laufenden Vertrag vorzeitig um fünf weitere Jahre bis 2021. "Der BVB ist sehr
froh über die Kontinuität in unserer Partnerschaft, die bereits Ende des Jahres 2005 begonnen hat", sagte der Vorsitzende der BVB-Geschäftsführung, Hans-Joachim Watzke. Reinhold Schulte, der Vorstandsvorsitzende der Signal Iduna, sei damals in einer für Borussia Dortmund äußerst schwierigen Zeit der erste gewesen, der sich eindeutig zum BVB bekannt habe, sagte Watzke. "Die Vertragsverlängerung bis 2021 ist ein Beleg für unsere vertrauensvolle Kooperation", erklärte Watzke weiter.

"Der BVB hat eine beeindruckende Entwicklung vollzogen. Den eingeschlagenen Weg will die Signal Iduna Gruppe weiter langfristig unterstützen. Wir freuen uns auf das nächste spannende Fußball-Jahrzehnt im Signal Iduna Park", betonte Reinhold Schulte.