Borghorst - Borussia Dortmund hat am Dienstagabend ein Testspiel beim Landesligisten Preußen Borghorst mit 7:0 (3:0) gewonnen. Aus dem Lizenzspielerkader standen nur sechs Akteure zur Verfügung. Abwehrspieler Chris Löwe zeigte dabei Vollstreckerqualitäten: Er verwandelte zunächst einen Handelfmeter und traf auch noch zum 7:0-Endstand.

BVB-Trainer Jürgen Klopp hatte Profis und U23-Akteure gemischt, die etwa 3.500 Zuschauer eine sehr einseitige Begegnung sehen ließen. Neben Löwe trafen von den Profis Schieber, Großkreutz und Kehl. Santana fehlte verletzungsbedingt.

Der Brasilianer hat sich am Montag im Training einen kleinen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich zugezogen und muss zunächst einige Tage Reha-Training absolvieren. Wann Santana wieder voll belastbar ist, steht noch nicht fest. Üblich ist bei solchen Verletzungen eine Zwangspause von etwa zwei Wochen.