Der Schweizer Xherdan Shaqiri wird im Länderspiel gegen Albanien von den Beinen geholt
Der Schweizer Xherdan Shaqiri wird im Länderspiel gegen Albanien von den Beinen geholt
Bundesliga

Shaqiri fehlt Bayern knapp sieben Wochen

München - Xherdan Shaqiri von Bayern München hat sich einen Muskelbündelrisses im rechten, hinteren Oberschenkel zugezogen. Wie der Champions-League-Sieger mitteilte, fällt der Schweizer sechs bis sieben Wochen aus. Der 22-Jährige hatte sich die Verletzung bei seinem Einsatz für die "Nati" im WM-Qualifikationsspiel in Albanien zugezogen.

Shaqiri hofft auf schnelle Genesung

Shaqiri war beim 2:1 der überragende Mann und half mit seinem Tor zum 1:0 mit, dass sich die Schweiz das Ticket zur WM 2014 in Brasilien sicherte.



"Die Diagnose ist bitter", wurde Shaqiri auf der Internetseite der Bayern zitiert. Der Mittelfeldspieler sprach von einem "blöden Zeitpunkt". Shaqiri, bei den Bayern erster Ersatz für Franck Ribery auf der linken Offensivseite, dürfte mindestens neun Pflichtspiele verpassen und wohl frühestens am 4. Dezember im Achtelfinale des DFB-Pokals beim FC Augsburg wieder spielen können.

"Ich bin enttäuscht, versuche aber, so schnell wie möglich wieder fit zu werden. Ich hatte schon mal einen Bündelriss, damals im linken Oberschenkel. Und anschließend bin ich relativ schnell wieder gesund geworden. Darauf hoffe ich auch diesmal", sagte Shaqiri.

Martinez auf dem Weg der Besserung



Zuletzt hatte es in Sachen Verletzungen bei den Bayern positive Nachrichten gegeben. Javi Martinez kündigte vor wenigen Tagen fünf Wochen nach seiner Leisten-Operation seine baldige Rückkehr ins Mannschaftstraining an, und auch Neuzugang Thiago macht auf dem Weg zurück Fortschritte. Mario Götze ist nach Verletzungsproblemen bereits wieder zurück auf dem Rasen.