Serge Gnabry soll die Offensive der Bremer verstärken - © imago / Eibner
Serge Gnabry soll die Offensive der Bremer verstärken - © imago / Eibner
Bundesliga

Serge Gnabry: Aus Stuttgart über Arsenal nach Bremen

Köln - Dass Serge Gnabry das Zeug zum Bundesliga-Profi hat, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Dennoch liegt ein langer Weg hinter dem 21-Jährigen, der nun für Werder Bremen die Schuhe schnüren wird. bundesliga.de beleuchtet den Werdegang des U21-Nationalspielers.

Fünf Jahre bei Arsenal

Aufgewachsen nahe Stuttgart, zeigte sich das fußballerische Talent Gnabrys schon beim TSV Weissach, dem ersten Verein des am 14. Juli 1995 geborenen Offensivspielers. Und die Begabung kommt bei Gnabry nicht von Ungefähr: Schon Vater Jean-Hermann spielte als Profi für die ivorische Nationalmannschaft. Nach weiteren Stationen bei kleineren Vereinen im Umland der baden-württembergischen Landeshauptstadt, landete das Talent schließlich im Nachwuchsprogramm der Stuttgarter Kickers - bereits ein Jahr später folgte jedoch der Wechsel zum Lokalrivalen VfB Stuttgart.

>>> Hol dir Serge Gnabry im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Dort begann der steile Aufstieg des dribbelstarken Flügelspielers. In den fünf Jahren, die Gnabry beim VfB verbrachte, wurde er erstmalig in die U16-Nationalmannschaft berufen und feierte sein Debüt in der U17-Bundesliga - das deutsche Top-Talent stand plötzlich im Fokus internationaler Spitzenclubs. Und der FC Arsenal nutzte die Gelegenheit und lockte Gnabry 2011 im zarten Alter von 15 Jahren auf die Insel.

- © gettyimages / Jamie McDonald
- © gettyimages / Bruno Zanardo