Stuttgart - Bis zuletzt hatte VfB-Cheftrainer Jens Keller auf ein Mitwirken von Innenverteidiger Serdar Tasci beim Auswärtsspiel gegen den Hamburger SV gehofft.

Noch bei der obligatorischen Pressekonferenz einen Tag vor dem wichtigen Duell mit dem Tabellenneunten hob Keller den Stellenwert des deutschen Nationalspielers hervor.

Bereits nach dem Training am Donnerstag hatte Tasci über Probleme im Oberschenkel berichtet. Vor rund drei Wochen erlitt er einen Muskelfaserriss. Nach dem Abschlusstraining am Freitagmittag war dann klar, dass er für das Spiel am Samstagnachmittag noch nicht 100 Prozent fit ist. Nur dann wäre ein Einsatz gegen die "Rothosen" in Frage gekommen.

Neben Kapitän Matthieu Delpierre wird wie zuletzt aller Voraussicht nach Georg Niedermeier im Abwehrzentrum zum Einsatz kommen. "Georg hat schon oft bewiesen, dass er ein richtig guter Verteidiger ist. Ich habe volles Vertrauen in ihn", sagte Jens Keller vor der Abreise nach