Nachdem die Königsblauen bereits am Vormittag in der Halle trainiert haben, absolvierten sie am Montagnachmittag eine weitere Einheit auf dem Trainingsplatz an der Geschäftsstelle. Hierbei waren sechs Spieler nicht dabei.

Eine Vorsichtsmaßnahme war das bei Jermaine Jones, Vicente Sanchez und Ralf Fährmann. "Jermaine hat heute morgen mittrainiert, doch da er seit Samstag kleine muskuläre Probleme hat, sollte er heute Nachmittag eine Pause einlegen", erklärte Chef-Trainer Fred Rutten.

Rafinha kommt am Mittwoch zurück

Ähnlich verhielt es sich mit Vicente Sanchez. "Er hat ein wenig Schwierigkeiten mit der Achillessehne", erklärte der Fußballlehrer. Aber auch hier liege keine schwerwiegendere Verletzung vor. Ähnlich liege der Fall auch bei Ralf Fährmann. "Er hat im Spiel gegen Essen am Samstag einen Schlag gegen das Schienbein erhalten. Daher war er am Nachmittag nicht mehr draußen."

Nachdem er im Spiel gegen Dortmund eine gut 30 Zentimeter lange Wunde an Ober- und Unterschenkel davon getragen hatte, befindet sich Mladen Krstajic auf dem Wege der Besserung. "Ich gehe davon aus, dass er in den nächsten Tagen wieder mittrainieren kann", so Rutten. Levan Kenia, der noch immer an einer Muskelverletzung laboriert, fehlte ebenso wie Rafinha, der zurzeit sein Töchterchen Maria-Luiza im Brasilien besucht und erst am Mittwoch wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen wird.