Monte Carlo - Titelverteidiger Bayern München hat in der Gruppenphase der Champions League eine machbare Aufgabe erwischt. Der Rekordmeister trifft in der Gruppe D auf ZSKA Moskau, Manchester City und Viktoria Pilsen. Das ergab die Auslosung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Donnerstagabend im Grimaldi Forum in Monte Carlo.

Vizemeister Borussia Dortmund, Endspielgegner der Bayern in der vergangenen Spielzeit der Königsklasse, muss sich auf dem Weg ins Achtelfinale in der Gruppe F gegen den FC Arsenal mit Lukas Podolski und Per Mertesacker, Olympique Marseille und dem SSC Neapel durchsetzen.

"Es gibt keinen richtigen Favoriten", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc, fügte aber hinzu, dass Neapel der Club aus Topf vier sei, "den man nicht unbedingt dabei haben muss". (Die Stimmen zur Auslosung)

Schalke 04 bekommt es in der Gruppe E mit Europa-League-Sieger FC Chelsea, dem FC Basel und Steaua Bukarest zu tun. Bayer Leverkusen, der Tabellendritte der vergangenen Saison, erhielt in Gruppe A Manchester United, Schachtjor Donezk und Real Sociedad San Sebastian als Gegner.

So kommt es für jeden Bundesliga-Club zu einem Duell mit einer englischen Mannschaft.

Finale am 24. Mai in Lissabon



Die Gruppenphase wird zwischen dem 17./18 September und dem 10. /11. Dezember ausgetragen. Das Finale findet am 24. Mai 2014 in Lissabon statt.

Die deutschen Fans dürfen sich auf zahlreiche Fußball-Feste freuen. Je zwei deutsche Vereine müssen folglich dienstags spielen, die beiden anderen am Mittwoch.


Die Gruppen in der Übersicht:

Gruppe A
Manchester United
Schachtjor Donezk
Bayer Leverkusen
Real Sociedad San Sebastian (Bayers Gegner im Stenogramm)

Gruppe B
Real Madrid
Juventus Turin
Galatasaray Istanbul
FC Kopenhagen

Gruppe C
Benfica Lissabon
Paris St. Germain
Olympiakos Piräus
RSC Anderlecht

Gruppe D
Bayern München
ZSKA Moskau
Manchester City
Viktoria Pilsen (Bayerns Gegner im Stenogramm)

Gruppe E
FC Chelsea
Schalke 04
FC Basel
Steaua Bukarest (Schalkes Gegner im Stenogramm)

Gruppe F
FC Arsenal
Olympique Marseille
Borussia Dortmund
SSC Neapel (Dortmunds Gegner im Stenogramm)

Gruppe G
FC Porto
Atletico Madrid
Zenit St. Petersburg
Austria Wien

Gruppe H
FC Barcelona
AC Mailand
Ajax Amsterdam
Celtic Glasgow